Die Besten
Roulette
Strategien

Home Roulette Die besten Roulette Strategien Die Konstante Proportions Strategie

Die "Konstante Proportions" Strategie im Roulette

Die "Konstante Proportion"-Strategie zeichnet sich dadurch aus, dass bei jedem Roulette-Spiel ein bestimmter Prozentsatz Ihres aktuellen Spielbudget anteilig eingesetzt wird. Das bedeutet, dass sich Ihre Einsatzhöhen immer ändern werden, aber die Höhe dieser Einsätze in Bezug auf Ihre aktuelles Spielbudget jedoch konstant sein wird. Daher habe ich mich für diesen Namen entschieden, den ich für diese Strategie ausgewählt habe.

Ich werde Ihnen anhand meiner wirklich umfangreichen und genau getesteten Simulationen zeigen, wie diese Strategie für verschiedene Wettarten und Einsätze funktioniert, damit Sie verstehen, wie diese Faktoren Ihre Gewinnchancen beim Roulette beeinflussen können.

Wenn Sie diesen Artikel weiter lesen werden, dann werden Sie folgenden herausfinden:

  • Was sind die am besten zu platzierenden Wettarten?
  • Welche Einsatzhöhen sollten Sie am besten verwenden, um Ihre Gewinnchancen zu maximieren?
  • Wie groß ist die Chance auf einen hohen Gewinn wenn Sie immer und immer wieder den gleichen Prozentsatz Ihres aktuellen Spielbudget einsetzen?
  1. Wie funktioniert die "Konstante Proportions" Strategie
  2. Die Simulationen der "Konstanten Proportions" Strategie
  3. Die Zusammenfassung und meine Empfehlungen

Hinweis: Dieser Artikel konzentriert sich ausschließlich auf die Strategie der "Konstanten Proportion" - also ein konstanter anteiliger Betrag Ihres zur Verfügung stehenden Spielbudget. Beachten Sie auch, dass ich im Hauptartikel über alle wichtigsten Roulette-Strategien schreibe, und dort auch andere Strategien anspreche, die eventuell für Sie besser sein könnten. Und dieser Hauptartikel enthält auch die wichtigsten Informationen, wie Sie diese Strategien verstehen und auch einsetzen können. Es ist also eine gute Idee sich mit diesem Artikel zu beschäftigen, und zwar noch bevor Sie sich mit den Besonderheiten der "Konstanten Proportions Strategie" auseinandersetzen.

Wie funktioniert die "Konstante Proportions" Strategie

Die "Konstante Proportions"-Strategie ist der "Konstanten Einsatz"-Strategie sehr ähnlich, jedoch mit einem kleinen aber feinen Unterschied. Wenn Sie die "Konstante Einsatz"-Strategie verwenden, bleiben die Einsatzhöhen gleich, egal ob Sie gewinnen oder verlieren. Im Gegensatz dazu verwendet die "Konstante Proportions"-Strategie variable Einsatzhöhen, die abhängig von vorherigen erspielten Ergebnissen sind.

Wenn sich also Ihr Spiel gut entwickelt und Sie gewinnen, dann werden Sie Ihre Einsatzhöhen weiter steigen und so wird es ihnen ermöglicht, noch mehr zu gewinnen. Aber andererseits, wenn Sie nicht gewinnen sollten und Sie Geld verlieren, so werden dann ihre Einsätze langsamer sinken und dadurch werden Ihre möglichen Verluste nicht so schnell in die Höhe wachsen wie dies bei der "Konstanten Einsatz"-Strategie der Fall wäre. Dieser selbstregulierende Mechanismus macht die "Konstante Proportions"-Strategie etwas ausgewogener als die "Konstante Einsatz"-Strategie.

EIN BEISPIEL

Um dies besser erklären zu können, hier ein angewandtes Beispiel für die "Konstante Proportions"-Strategie. Nehmen wir an, Sie möchten 10% Ihres Spielbudget auf eine bestimmte Farbe setzen. Sie starten mit € 100 und platzieren einen Einsatz von € 10 auf Rot. Wenn sie gewinnen, haben sie bereits € 110 als Spielbudget. Daher werden Sie im nächsten Spiel mit einem Einsatz von € 11 weitermachen. Haben Sie jedoch das allererste Spiel verloren, so haben Sie nur mehr € 90 zur Verfügung. Das bedeutet wiederum dass Ihr nächster Einsatz für die nächste Spielrunde nur mehr € 9 betragen wird. Sie werden mit diesem Vorgehen solange weitermachen, bis Ihnen das Geld ausgegangen ist oder Sie sich dazu entscheiden, mit dem Spielen aufzuhören.

Genau wie in der "Konstanten Einsatz"-Strategie geht es bei der "Konstanten Proportions"-Strategie darum, ein Gleichgewicht zu finden zwischen:

  • Derhohen Volatilität - mit der Chance auf eventuell hohe Gewinne, aber auch der Möglichkeit alles schnell zu verlieren
  • Derniedrigen Volatilität - mit der Chance auf viele kleinere Gewinne, aber auch mit einer kleineren (oder nicht vorhandenen) Möglichkeit, alles schnell zu verlieren

Die Hohe Volatilität wird durch volatilere Wettarten und höhere Einsätze verursacht. Die niedrige Volatilität wird durch weniger volatile Wettarten und kleinere Einsätze verursacht. Sie können Ihre gesamtes Spielbudget auf eine bestimmte "Straight-Up"-Zahl setzen und höchstwahrscheinlich werden Sie alles in nur einer einzigen Spielrunde verlieren, oder Sie können 1% Ihres zur Verfügung stehenden Budgets auf Rot oder Schwarz setzen, was zu kleinen Änderungen bezüglich Ihres Kontostandes führen wird, aber mit einer höheren Chance am Spielende mit weniger in der Geldbörse dazustehen als Sie zum Spielen begonnen haben.

Logischerweise liegt das bestmögliche Szenario aber irgendwo dazwischen, und ich werde Ihnen mit Hilfe meiner genauen Simulationen zeigen, wieso das so ist.

Die Rundung der Einsatzhöhen und die Minimumeinsätze

Es gibt jedoch bei dieser Strategie zwei mögliche Herausforderungen, die besprochen werden müssen. Wenn Sie einen festen Anteil Ihres aktuellen Spielbudget einsetzen, ist der Betrag, den Sie verwenden müssen, nicht immer "nett" zu Ihnen, sprich, er wird gerundet werden müssen. Wenn Sie den genauen und erforderlichen Betrag nicht Ihren Berechnungen entsprechend platzieren können, dann werden Sie Ihren Einsatz auf die nächsthöhere Zahl abrunden.

Und wenn Sie Pech haben und Ihre berechnete Einsatzhöhe ist niedriger als der verpflichtete Mindesteinsatz am Roulettetisch, dann müssen Sie stattdessen diese minimale Einsatzhöhe verwenden. Ich habe diesen Ansatz in meinen Simulationen verwendet.

Die Simulationen der "Konstanten Proportions" Strategie

Knallharte Simulationen sind der beste Weg, um wirklich herauszufinden, wie die betreffende Strategie funktioniert, und wie nur kleine Veränderungen in Ihrem Spielstil schlussendlich zu großen Unterschiede in den erwarteten Ergebnissen verursachen können. Ich habe eine Reihe von Simulationen verwendet, um mehrere Wettarten mit der konstanter Proportionsstrategie zu testen undden optimalen Prozentsatz Ihres Spielbudgets herauszufinden, den Sie in jedem Spiel verwenden sollten.

Die Methodik und verwendete Variablen

Alle Simulationen wurden unter Verwendung meiner eigenen, sorgfältig entworfenen und getesteten Simulationssoftware durchgeführt, einschließlich aller Regeln, Wahrscheinlichkeiten und möglichen Auszahlungen für Roulette mit einfacher Null und ohne spezielle Regeln (wie zum Beispiel "En Prison" oder "La Partage"). Wenn Sie klassisches europäisches Roulette spielen, sollten Ihre Ergebnisse immer mit den Resultaten meiner Simulationen übereinstimmen.

Die Spieler hatten einStart-Spielbudget von € 100 und gingen wie folgt vor:

  • Es wurden immer die gleichen Arten von Wetten platziert (Farbe, Ecken oder "Straight Up"), und das immer und immer wieder, aber mit einer variablen Einsatzhöhe.
  • Die Einsatzhöhe wurde als fester Bestandteil des aktuellen Spielbudgets berechnet und immer auf den nächsten € 1 aufgerundet.
  • Der Minimumeinsatz wurde mit € 1 angenommen. Wenn der berechnete Einsatz kleiner war als € 1, wurde dennoch stattdessen eine Wette von € 1 platziert.
  • Die Spieler spielten so lange weiter, bis ihr gesamtes Spielbudget verloren war oder bis sie in Summe 100 Roulette-Spiele absolviert hatten.

Was die Art der verwendeten Wetten angeht, habe ich alle Alternativen berücksichtigt und beschlossen, für meine Simulationen folgendes zu verwenden:

  • Farben - Rot oder Schwarz (Gewinnchance: 18/37, Auszahlung: 2-fach)
  • Ecken- Vier Zahlen, die eine Ecke teilen (Gewinnchance: 4/37, Auszahlung: 9-fach)
  • "Straight Up" - Eine bestimmte Zahl (Gewinnchance: 1/37, Auszahlung: 36-fach)

Ich habe für jede der oben genannten Wettarten verschiedene Proportionen des Spielbudgets von 1% bis 50% für jedes einzelne Spiel berücksichtigt und in die Berechnungen einbezogen.

Wie ich bereits eingangs erwähnt habe, betrug das Startbudget € 100, aber andere Startbeträge sollten ähnliche, wenn auch nicht identische Ergebnisse bringen. Dies beruht auf der Tatsache, dass es im Roulette ein Mindesteinsatzlimit gibt. In den Simulationen wurde ein Wert von € 1 verwendet. Höhere Startbudgets sind weniger von dieser Tatsache in MItleidenschaft gezogen, während kleinere finanzielle Mittel mehr davon betroffen sind. Würde es die Regel des Mindesteinsatzes nicht geben, so würde jedes beginnende Spielbudget statistisch identische Ergebnisse liefern.

Ich habe allen Simulationen einer Stichprobe von einer Million unterschiedlichen Spielern unterzogen. Diese Stichprobengröße sollte sicherstellen, dass die Ergebnisse statistisch zuverlässig sind, jedoch gibt es noch immer eine bestimmten Anzahl von statistischen Abweichungen, die auftreten können. Diese werden die Ergebnisse jedoch nicht signifikant beeinflussen.

Die Analyse der Einsatzhöhen und die Simulationen #1: Farbe (Rot oder Schwarz)

Lassen Sie uns mit der Analyse der Simulationsergebnisse beginnen, indem wir Spieler betrachten, die ihr Geld auf die Farbe-Wette (Rot oder Schwarz) gesetzt haben. Dies Art von Wette ist die am wenigsten volatile Option, die im Vergleich zu den anderen Wettmöglichkeiten offensichtlich sein sollte. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen.

Einsatzhöhe % der Gewinner Gewinner mit € 100 - € 200 Gewinner mit € 200 - € 500 Gewinner mit € 500 - € 1.000 Gewinner mit € 1.000 - € 5.000 Gewinner mit mehr als € 5.000 Durchschn. Ausgaben
1%35,5%35,5%0%0%0%0%€ 2,7
2%35,4%35,4%0,0054%0%0%0%€ 5,3
3%33,8%33,5%0,3%0%0%0%€7,7
4%31,9%30,4%1,4%0%0%0%€ 10,2
5%29,5%26,7%2,8%0,0074%0%0%€ 12,6
10%22%14,1%7%0,75%0,13%0,0002%€ 23,8
20%9,75%3,9%3,9%1%0,8%0,07%€ 42
50%0,137%0,017%0,058%0,028%0,018%0,016%€ 90
Tabelle 1: Der Prozentsatz der Gewinner, die unterschiedliche Proportionen ihres Spielbudget auf eine Farben-Wette gesetzt haben

Einsatzhöhe Die Spieler verlieren alles bevor sie das 30 Spiel beendet haben Die Spieler verlieren alles bevor sie das 50 Spiel beendet haben Die Spieler verlieren alles bevor sie das 75 Spiel beendet haben Die Spieler verlieren alles bevor sie das 100 Spiel beendet haben
1%0%0%0%0%
2%0%0%0%0%
3%0%0%0%0%
4%0%0%0%0%
5%0%0%0%0%
10%0%0%0,08%0,6%
20%0,11%2,8%12,5%25,6%
50%57,2%85%96%99%
Tabelle 2: Der Prozentsatz der Spieler, die ihr gesamtes Spielbudget verlieren, bevor sie das 30, 50, 75 oder 100 Spiel beendet haben

Sie können sofort sehen, dass die Einsätze von 50% Ihres aktuellen Spielbudget in jeder Spielrunde einfach zu riskant sind, da fast keiner der Spieler die 100 Spiele übersteht. Die Spieler verlieren im Durchschnitt € 90 ihrer € 100, was diese gewählten Einsatzhöhen für die Spieler sehr unattraktiv macht. Nur 0,137% der Spieler hatten am Ende der Testreihe mehr Geld am Konto als zu Beginn.

Die Spieler, die in jedem einzelnen Spiel 20% eingesetzt haben, hatten eine viel höhere Wahrscheinlichkeit, bis zur 100-Grenzmarke zu kommen. Fast 75% von diesen Spielern haben tatsächlich 100 Spiele absolvieren können. Die Möglichkeit, hoch zu gewinnen, ist ziemlich groß, aber aufgrund der durchschnittlichen Kosten von € 42 ist das dann doch ein bisschen zu viel.

Auf der anderen Seite des Spektrums haben jene Spieler, die 1% bis 4% ihres aktuellen Spielbudget eingesetzt haben, eine 100%ige Chance, die vollen 100 Spiele zu spielen, aber die Möglichkeit hoch zu gewinnen, ist einfach zu niedrig. Dies Resultate dieser Strategie ist ein bisschen besser mit einem 5% proportionalen Einsatz, aber der Spielverlauf ist immer noch ein bisschen sehr langweilig wegen der sehr geringen Chance, hoch zu gewinnen.

Die am besten zu verwendbare Einsatzhöhe

Die Strategie, 10% Ihres aktuellen Spielbudget in jeder Runde zu setzen, ist für diese spezielle Anwendungsbereiche am interessantesten. Die Spieler verloren durchschnittlich € 23,8 ihres € 100 Spielbudget, hatten aber eine recht hohe Chance, Beträge von bis zu € 500 zu gewinnen und es bestand sogar eine kleine Chance Beträge über € 1.000 oder sogar € 5.000 zu gewinnen.

Diese Spieler haben eine gute Chance hoch zu gewinnen, und sind immer noch ziemlich sicher, die vollen 100 Spiele zu absolvieren, da nur 0,6% der Spieler alles vor der 100-Spielegrenze bereits verloren hatten. Alles in allem hatten 22% der Spieler zu Spielende mehr Geld am Konto als sie vor Spielbeginn hatten, während mehr als 77% der Spieler nach 100 Spielrunden weniger auf dem Konto zur Verfügung hatten als vor dem Beginn des Spieles (aber alle hatten mehr als € 0).

Die Analyse der Einsatzhöhen und deren Simulationen # 2: Ecken Wetten (vier Zahlen)

Die Einsätze auf Ecken-Wetten liegt statistisch irgendwo zwischen der am wenigsten volatilen und der volatilsten Wettart von Roulette, was diese doch ausgewogener macht. Dies ist auf jeden Fall erwähnenswert, vor allem wenn man die Ergebnisse meiner Simulationen weiter unten analysiert.

Einsatzhöhe % der Gewinner Gewinner mit € 100 - € 200 Gewinner mit € 200 - € 500 Gewinner mit € 500 - € 1.000 Gewinner mit € 1.000 - € 5.000 Gewinner mit mehr als € 5.000 Durchschn. Ausgaben
1%39,7%39,4%0,35%0%0%0%€ 2,7
2%34,6%29,3%5,15%0,09%0,002%0%€ 5,2
3%28,8%20,8%7,2%0,74%0,09%0,002%€ 7,6
4%25,7%16,1%7,7%1,5%0,31%0%€ 10,5
5%20,2%10,9%7,3%1,58%0,54%0%€ 12,4
10%7,8%3,5%2,2%1%0,8%0,0002%€ 25,5
20%0,86%0,38%0,25%0,03%0,16%0,07%€ 32,5
50%0%0%0%0%0%0,016%€ 100
Tabelle 3: Der Prozentsatz der Gewinner, die unterschiedliche Proportionen ihres Spielbudgets bei einer Eckwette einsetzten

Einsatzhöhe Die Spieler verlieren alles bevor sie das 30 Spiel beendet haben Die Spieler verlieren alles bevor sie das 50 Spiel beendet haben Die Spieler verlieren alles bevor sie das 75 Spiel beendet haben Die Spieler verlieren alles bevor sie das 100 Spiel beendet haben
1%0%0%0%0%
2%0%0%0%0,23%
3%0%0%0,03%0,63%
4%0%0%0,45%2,9%
5%0%0%2,3%8%
10%0%12,6%34,6%52%
20%34%67%87%95%
50%98,5%99,9%100%100%
Tabelle 4: Der Prozentsatz der Spieler, die ihr gesamtes Spielbudget verlieren, bevor sie 30, 50, 75 oder 100 Spiele beendet haben

Die Einsätze von 20% und 50% des aktuellen Spielbudget sind meiner Meinung nach zu volatil. Jeder einzelne Spieler, der 50% seines zur Verfügung stehenden Spielgeldes eingesetzt hat, hat alles verloren, bevor er das 100 Spiele erreicht hat. Die Werte sind ein wenig besser für Spieler, die 20% setzen, aber diese Vorgehensweise ist - wie uns die Zahlen deutlich zeigen - immer noch zu riskant.

Was in diesem Fall interessant ist, ist die Tatsache, dass die durchschnittlichen Kosten für Spieler, die 20% ihres verfügbaren Geldes einsetzen, niedriger waren als bei den Einsätzen auf die Farbenwetten (die vorherige Simulation), während der Prozentsatz der Gewinner ebenfalls niedriger ist. Dies bedeutet, dass weniger Spieler einen Gewinn erzielen, aber diejenigen, die gewinnen, beenden die Spielsequenz mit viel mehr Geld auf dem Konto. Aber auf jeden Fall ist das noch immer zu riskant.

Einen Wert von 10% des verfügbaren Spielgeldes zu verwenden scheint interessant, aber ich denke doch, dass es immer noch ein bisschen zu riskant ist. Nur 48% der Spieler schaffen es bis zum Simulationsende (100 Spiele) mit den durchschnittlichen Ausgaben von € 25,5, was bedeutend höher ist, als die durchschnittlichen Kosten für die gleiche Spieleinsätze für Spieler, die ihre Chips auf Rot oder Schwarz gelegt haben.

Jedoch haben auf der anderen Seite die Einsätze von 1%, 2% und 3% vom aktuellen Spielbudget eine sehr geringe Chance auf einen hohen Gewinn. Diese Werte schaffen es ziemlich sicher, es bis zur 100-Spiele-Marke zu kommen. Aber dadurch berauben Sie sich der Chance mit mehr als € 500 oder € 1.000 (obwohl eine kleine Chance immer noch besteht) nach Hause zu gehen.

Die am besten zu verwendbare Einsatzhöhe

Meiner Meinung nach liefert diese Strategie die besten Gesamtergebnisse, wenn man in jeder Spielrunde 4% oder 5% des aktuellen Spielbudget einsetzt. Die Ergebnisse für diese beiden proportionalen Einsatzhöhen sind ziemlich ähnlich, aber es gibt noch wichtige Unterschiede, auf die wir uns auch konzentrieren müssen.

Die durchschnittlichen Kosten sind für die 5% Einsätze ein bisschen höher, was ziemlich offensichtlich ist, wenn man bedenkt, dass die Spieler insgesamt mehr Geld einsetzen. Der Prozentsatz der Gewinner ist ebenfalls niedriger und liegt bei 20,2% für die 5% Einsatzwerte im Vergleich zu 25,7% für die 4% proportionalen Einsätze. Natürlich haben jene Spieler, die in jeder Spielrunde 5% ihres verfügbaren Spielgeldes einsetzen, eine bessere Chance auf einen höheren Gewinn.

Worauf es aber ankommt, sind die Vorlieben der Spieler. Wenn Sie eine Strategie mit einer besseren Auszahlungsrate und einer vernünftigen Chance auf einen substanziellen Gewinn bevorzugen, dann werden Sie den 4% Proportional-Einsatz wählen. Wenn Sie aber Ihre Gewinnchancen erhöhen möchten (und Gewinne von über € 1.000 bis sogar über € 5.000 holen wollen), dann ist die Einsatzquote von 5% für Sie um einiges besser.

Die Analyse der Einsatzhöhe und deren Simulationen # 3: Straight Up (Wette auf eine Zahl)

Und jetzt werfen wir einen Blick auf die volatilste Art der Roulette-Wetten und wie sie sich diese mit der Strategie der konstanten Proportion verbindet.

Einsatzhöhe % der Gewinner Gewinner mit € 100 - € 200 Gewinner mit € 200 - € 500 Gewinner mit € 500 - € 1.000 Gewinner mit € 1.000 - € 5.000 Gewinner mit mehr als € 5.000 Durchschn. Ausgaben
1%48,8%43,3%5,39%0,16%0,008%0%€ 2,9
2%25,9%15,3%8,8%1,3%0,48%0,008%€ 5,5
3%20%10,5%7,5%1,4%0,71%0,04%€ 8,1
4%14,4%8%4,2%0,7%1,25%0,16%€ 9,8
5%12,3%7%3,6%0,71%1,14%0,16%€ 14
10%1,8%0,43%0,8%0,12%0,32%0,12%€ 18,8
20%0,025%0,006%0,01%0,001%0,006%0,002%€ 95
50%0%0%0%0%0%0%€ 100
Tabelle 5: Der Prozentsatz der Gewinner, die unterschiedliche Proportionen ihres Spielbudget auf eine Straight-Up-Wette gesetzt haben

Einsatzhöhe Die Spieler verlieren alles bevor sie das 30 Spiel beendet haben Die Spieler verlieren alles bevor sie das 50 Spiel beendet haben Die Spieler verlieren alles bevor sie das 75 Spiel beendet haben Die Spieler verlieren alles bevor sie das 100 Spiel beendet haben
1%0%0%0%0%
2%0%0%0%9,2%
3%0%0%14%22%
4%0%0%19%36%
5%0%0%36%52%
10%0%61%79%91%
20%76%93%99%99,8%
50%99,9%99,99%100%100%
Tabelle 6: Der Prozentsatz der Spieler, die ihr gesamtes Spielbudget verloren haben, bevor sie noch ihr 30, 50, 75 oder 100 Spiel beendet hatten

Einmal mehr ist es ziemlich offensichtlich, dass die 50% und 20% Einsätze zu volatil sind. Für diese spezielle Strategie würde ich also 10% Einsätze auf diese Kategorie verwenden. Nur 9% aller Spieler, die in jeder Spielrunde 10% ihres aktuellen Spielbudget einsetzen, erreichen die vollen 100 zu absolvierenden Spiele. Das ist uns eindeutig zu niedrig.

Jene Spieler, die 1% oder 2% ihres aktuellen Spielbudget einsetzen, haben eine große Chance, am Ende des Spieles mehr Geld am Konto zu haben als mit dem Sie begonnen haben (48,8% bzw. 25,9%). Jedoch ist aber deren Chance auf einen hohen Gewinn sehr niedrig, weshalb ich die etwas höheren Einsatzwerte in diesem Szenario bevorzuge.

Die am besten zu verwendbare Einsatzhöhe

Der Lieblingswert für diese spezielle Strategie liegt irgendwo zwischen den 3% und 5% Einsätzen. Nach einem genaueren Blick auf die Ergebnisse der einzelnen Spieler, die 4% und 5% ihres aktuellen Spielbudget in jeder Spielrunde einsetzen, wird uns klar, dass die 5% Wetten nicht den 4% vorzuziehen sind.

Jene Spieler, die 5% setzen, haben eine geringere Gewinnchance in fast allen Kategorien, die in der obigen Tabelle erwähnt sind, abgesehen von der Wahrscheinlichkeit, mit einem Gewinn von € 200 bis € 500 vom Roulettetisch zu gehen. Dieser Wert ist aber nur 0,01% höher bei den 5% Einsätzen ist. Die 4% Einsätze sind in allen anderen Kategorien überlegen.

Für diese spezielle Strategie würde ich entweder die 3% oder die 4% Einsatzhöhen verwenden, wobei der Vergleich zwischen beiden nicht so einseitig ist. Jene Spieler, die 3% ihres verfügbaren Spielgeldes einsetzen, verlieren im Durchschnitt weniger und haben eine größere Chance, die vollen 100 Spiele durchzustehen, aber sie haben auch eine geringere Chance mehr als € 1.000 als Gewinn einzustreifen.

Wenn Sie also eine höhere Chance haben wollen um mit einem vierstelligen Gewinnbetrag nach Hause zu gehen, dann müssen Sie die 4% wählen. Wenn Sie aber in der glücklichen Lage sein sollten nicht so viel gewinnen zu "müssen" und Sie mehr Zeit mit dem Roulettespiel (im Durchschnitt) verbringen möchten, dann sollten Sie ruhig die 3% Einsatzhöhen auswählen.

Die Zusammenfassung und meine Empfehlungen

Die Ergebnisse meiner Simulationen zeigen deutlich, dass eine höhere Volatilität langfristig besser ist, so wie ich bereits in meinem Artikel über Roulette Strategien erwähnt habe. Wenn Sie auf eine Farbe setzen, müssen die Einsätze hoch sein, wenn Sie eine realistische Gewinnchance haben möchten. Jedoch setzen die Spieler insgesamt mehr Geld ein und verlieren dadurch im Durchschnitt mehr von ihrem Spielbudget.

Das ist auch der Hauptgrund wieso ich die Farbenwette nicht auswählen würde. Meiner Meinung nach, wenn Sie wirklich gerne auf Rot oder Schwarz wetten wollen, dann bewegen sich die besten Einsatzhöhen für Sie um die 10% von Ihrem aktuellen Spielbudget. Aber ich empfehle auch, dass Sie viel besser dran wären Ihr hart verdientes Geld auf die Ecken- oder "Straight Up" Wetten zu setzen.

Für jene Spieler, die mit € 100 beginnen und 100 Spiele maximal beim Roulette spielen möchten, sind die folgenden Optionen meiner Meinung nach die besten:

  • Eckenwetten - 4% oder 5% von Ihrem Spielbudget
  • Straight Up – 3% von 4% von Ihrem Spielbudget

Die "Konstante Proportions"-Strategie ist nur eine der vielen getesteten Spielmöglichkeiten, die ich in meinem Hauptartikel zu den unterschiedlichen Roulette-Strategien vorstelle. Es gibt durchwegs auch andere gute und einsetzbare Strategien, die Sie verwenden können und die auch eventuell Ihren Vorlieben besser entsprechen könnten. Achten Sie darauf, dass Sie sich mit allen Strategien, die es im Roulette gibt, vertraut machen. Erst dann sollten Sie eine Entscheidung fällen, welche für Sie passend ist und welche Ihnen am meisten Spaß macht.

Empfohlene Online Casinos