Der Roulette
Leitfaden
für Anfänger

Home Roulette

Die Spielregeln und Quoten im Roulette - Die Erklärungen für die Einsätze, Auszahlungen & Wahrscheinlichkeiten

  1. Die Roulette Spielregeln
  2. Die Einsätze und die Auszahlungen beim Roulette
  3. Die Quoten und die Wahrscheinlichkeiten beim Roulette

Roulette ist eines der beliebtesten Casinospiele überhaupt. Roulette ist den meisten Menschen auf der Welt bekannt und ist auch relativ einfach zu spielen.

Ich bin mir natürlich dessen bewusst, dass Sie jederzeit in der Lage sein werden, zu einem Roulette-Tisch gehen zu können um dort anstandslos zum Spielen beginnen zu können. Sie werden wahrscheinlich nichts über Roulette lesen und lernen müssen. Aber wie dem auch sein mag, ich glaube jedoch, dass eine richtige Vorbereitung nicht vernachlässigt werden sollte. Wenn Sie Roulette spielen möchten - egal ob in einem echten Casino oder Online - sollten Sie auf jeden Fall die grundlegenden Regeln des Spiels kennen. Aber auch alle Wettarten, die Sie im Spiel platzieren können, sollten Sie beherrschen.

Aus diesem Grund habe ich auch diesen Artikel zusammengestellt. Nehmen Sie diesen Artikel als eine Anleitung für Anfänger, die dieses Spiel zum ersten Mal und ohne Vorwissen spielen wollen. Und vielleicht lernen Sie ja trotzdem noch ein paar Neuigkeiten, die Ihnen helfen werden, vielleicht mehr Spaß und mehr Gewinne aus dem Roulette herausholen zu können. Deshalb: Einfach weiterlesen und sich aufs Spiel vorbereiten!

Zu beachten ist auf jeden Fall, dass es verschiedene Arten von Roulette gibt: Europäisches, Französisches und Amerikanisches Roulette. Diese Versionen sind in vielen Aspekten sehr ähnlich, aber es gibt einige kleine aber feine Unterschiede, die Sie auf jeden Fall beachten müssen. Wenn bestimmte Spielaspekte zwischen den einzelnen Roulettetypen unterschiedlich sind, werde ich dies in meinem Artikel natürlich erwähnen. In der Zwischenzeit können Sie mehr über den Europäischen Roulette-Tisch und dessen Kessel sowie über das Amerikanische Roulette und dessen Version des Kessels lesen.

In diesem Artikel befasse ich mich ausschließlich mit den Grundlagen des Roulette Spieles. Wenn Sie bereits genügend über die Grundlagen von Roulette wissen, so können Sie beruhigt diesen Artikel überspringen und sich Wichtigerem widmen. Zum Beispiel können Sie zum Artikel über Roulette-Strategien gehen, der Ihnen Vorschläge gibt, wie Sie Ihre Gewinnchancen verbessern können, sodass Sie den Tisch auch mit einem anständigen Gewinn verlassen können.

Die Roulette Spielregeln

Im Grunde genommen ist Roulette ein sehr einfaches Spiel. Es wird mit einem sich drehenden Rad, das sich im sogenannten Kessel befindet, gespielt, und hat entweder 37 oder 38 verschiedenfarbige Felder, in die die vom Croupier eingeworfene Kugel fällt:

  • Europäisches (Französisches) Roulette: Nummern von 1 bis 36 (rot oder schwarz) und 0 (grün)
  • Amerikanisches Roulette (Doppelte Null): Zahlen von 1 bis 36 (rot oder schwarz), 0 und 00 (grün)

Ein kleine metallene Kugel wird in ein sich drehendes Rouletterad (in den "Kessel") geworfen und die Spieler setzten Ihren Einsatz auf eine bestimmte Zahl, von der Sie glauben, dass dort die Kugel landen wird. Die Spieler können auf eine Zahl oder auch auf verschiedene Zahlengruppen setzen. Die Einsätze auf weniger Zahlen haben eine geringere Gewinnwahrscheinlichkeit, geben dem Spieler aber höhere Gewinne, sofern diese getroffen werden. Ich werden später in diesem Leitfaden alle möglichen Wetten, Gewinnhöhen und Gewinnwahrscheinlichkeiten mit verschiedenen Einsätzen erklären.

Beachten Sie bitte, dass die Zahlen im Spielkessel nicht aufsteigend oder absteigend sortiert sind. Diese sind in einer bestimmten Reihenfolge angeordnet. Diese Anordnung ist beim Amerikanischen und Europäischen Roulette unterschiedlich. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte meinen Artikel über den Roulette-Tisch und den Aufbau des Kessels.

Abseits vom Kessel und der Kugel gibt es noch den Roulette-Tisch mit seinem bestimmten Aufbau und Aussehen, auf dem Sie als Spieler ihre Wetten platzieren können. Die Einsätze können solange platziert werden, bis der Croupier den Kessel dreht und die Kugel in diesen einwirft. Manchmal können die Einsätze noch solange getätigt werden - auch wenn der Kessel sich bereits dreht und die Kugel bereits eingeworfen ist - bis der Croupier die Wettannahme als beendet angekündigt hat.

Die Annahme der Einsätze wird vom Croupier mit den Worten: "Ihre Einsätze, bitte" eröffnet. Das Ende der Wettannahme wird von ihm mit "Keine Einsätze mehr möglich!" angekündigt.

Jene Nummer, auf der die Kugel zum Liegen kommt, ist die Gewinnzahl. Alle weiteren Wetten und Wettarten werden dann entsprechend ausgewertet. Alle verlorenen Einsätze werden vom Croupier sofort eingesammelt. Anschließend werden die Gewinn für die richtigen Einsätzen an die Spieler ausbezahlt.

Die speziellen Roulette Regeln

Abgesehen von den oben erwähnten und beschriebenen Grundregeln von Roulette, gibt es einige Regeln, die das Spielverhalten und die Spielstrategie zumindest ein wenig beeinflussen. Die am häufigsten verwendeten und bekanntesten Regeln sind:

  • Die "La Partage" Regel
  • Die "En Prison" Regel
  • Die "Surrender" Regel

Diese speziellen Roulette-Regeln ermöglichen es dem Spieler auf längere Sicht weniger Gelder zu verlieren. Dadurch wird der Gewinn des Casino geschmälert . Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben sollten, wählen Sie immer ein Spiel aus, in dem diese Regeln auch angewandt werden können.

Beachten Sie aber auch, dass diese Regeln kein fixer Bestandteil des Spieles sind, und diese auch nur in einigen Casinos gespielt werden können. Aus diesem Grund sollten Sie vor einem etwaigen Spielbeginn immer überprüfen, ob diese Regeln in dem bestimmten Casino auch tatsächlich eingesetzt werden können.

Die "La Partage" Regel

"La Partage" ("die Teilung") gilt für die sogenannten 50:50-Chancen wie Rot/Schwarz, Ungerade/Gerade, 1-18/19-36. Sie haben die gleiche Wahrscheinlichkeit zu gewinnen oder zu verlieren und wird an vielen Französischen Roulettetischen verwendet.

Wenn ein Spieler einer dieser Wettmöglichkeiten abgibt und die Kugel landet auf ZERO (0), dann wird dem Spieler die Hälfte des Einsatzes zurückbezahlt.

EIN BEISPIEL

Ein Spieler hat einen Einsatz von € 100 auf Schwarz gesetzt und die Gewinnzahl ist 0. Jetzt tritt die "La Partage" Regel in Kraft und die Bank behält von den € 100 nur € 50 ein.

Die "En Prison" Regel

Die "En Prison" ("im Gefängnis") Regel ist eine etwas kompliziertere Variante als die "La Partage"-Regel. Bei dieser Regel wird nicht die Hälfte des Einsatzes an den Spieler zurückgegeben, sondern der Einsatz, der auf eine 50:50 Gewinnchance gesetzt wurde, verbleibt auf dem Tisch sofern die Kugel auf der Zahl 0 zum Liegen kommt. Der Croupier setzt einen "Marker" auf die betreffenden Einsätze. Damit signalisiert er, dass diese Wetten "im Gefängnis sind".

Und diese Wetten werden erst in der nächsten gespielten Runde ausgewertet. Und gewinnt so eine "en prison" Wette, dann wird der ursprüngliche Einsatz (ohne zusätzlichen Gewinn) an den Spieler zurückgegeben. Aber wenn die Wette verloren ist, dann werden alle "en prison" Einsätze von der Bank eingezogen und der Spieler hat diese verloren.

EIN BEISPIEL

Ein Spieler hat einen Einsatz von € 100 auf Schwarz gesetzt und die Gewinnzahl ist 0. Es kommt die 0, und alle Einsätze werden "gefangen" genommen. In der nachfolgenden Spielrunde landet der Ball auf einer schwarzen Zahl. Das bedeutet, dass der Einsatz von € 100 an den Spieler zurückbezahlt wurde, da ja in unserem Fall die "en prison"-Regel gilt.

Das bedeutet, dass die Regeln "La Partage" und "En Prison" auf lange Sicht mehr oder weniger das gleiche Ergebnis bringen, aber es gibt dennoch einen kleinen Unterschied , der bemerkenswert ist. Einige Spieler bevorzugen die "Teilungs"-Regel, während andere Spieler die komplette Rückzahlung von der "Gefangenen"-Regel genießen.

Die "Surrender" Regel

Während die beiden oben erwähnten Regeln vor allem im Französischen oder Europäischen Roulette verwendet werden, kommt die "Surrender"-Regel in vielen amerikanischen Casinos vor, und kann als Teil des amerikanischen Roulettespieles angesehen werden.

Die "Surrender" - die "Aufgabe" - Regel ist im Grunde gleichbedeutend wie die "La Partage" Regel, mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass diese nicht nur Kraft tritt wenn die 0 kommt, sondern auch die 00. Wenn die Kugel auf einer dieser beiden "Nuller"-Zahlen zu liegen kommt, so wird die Hälfte des Einsatzes bei den 50:50 Wettmöglichkeiten an den Spieler zurückbezahlt.

Die Roulette-Etiquette - die richtigen Benimmregeln

Wenn Sie Ihr Roulette-Spiel in einem echten Casino genießen möchten, dann sollten Sie auch wissen, wie man sich auf einem Roulette-Tisch richtig verhält. Was dürfen Sie tun und was sollten Sie unterlassen. Und genau jetzt treten die Roulette-Benimmregeln in Kraft. Dieser Teil des Artikels wird Ihnen ganz besonders hilfreich sein, wenn Sie Roulette in einem großen und luxuriösen Casino spielen wollen.

Die Etiquette beim Roulette umfasst eine Reihe von "unausgesprochenen" Regeln, die Sie besser beherzigen sollten. Viele Casino-Mitarbeiter und vor allem auch die Croupiers verstehen aber auch, dass nicht alle Casino-Besucher über diese Regeln Bescheid wissen. Vor allem neue Spieler tun sich am Anfang mit diesen "Verhaltensvorgaben" ein wenig schwer. Sie werden deshalb mit Sicherheit NICHT dafür bestraft werden, wenn Sie sich nicht an diese Regeln halten, aber es schadet dennoch nicht, diese "Anstandsregeln" zu kennen.

Viele Spieler trinken gerne im Casino, Sie sollten es aber auf keinen Fall übertreiben.

Sie können die wichtigsten Roulette-Etiquette Regeln in der folgenden Liste finden:

  • Sie sollten wissen, wann Sie Ihren Einsatz tätigen sollen. Der Croupier eröffnet die Einsatzrunde mit den Worten "Ihre Einsätze bitte!" Ab diesem Zeitpunkt dürfen Sie Ihre Einsätze tätigen, solange bis der Croupier die Spielmöglichkeit mit den Worten "Keine weiteren Einsätze mehr möglich" beendet. Sie sollen auch keine Einsätze außerhalb dieses Zeitfensters platzieren.
  • Sie sollten wissen, wann Sie die gewonnen Jetons einsammeln können und wie Sie mit diesen auch am Tisch arbeiten können. Die Roulette-Jetons unterscheiden sich nämlich von jenen anderer Casinospiele. Im Roulette hat jeder Spieler seine eigenen Jetons, die sich voneinander durch unterschiedlichen Farben unterschieden, so können die Jetons am Tisch von den Spielern nicht verwechselt werden. Roulette Jetons können nicht für andere Casinospiele verwendet werden. Daher sollten Sie Ihr Geld (oder die normalen Standard-Jetons des Casinos) in Roulette-Jetons eintauschen, bevor Sie sich an einen Roulette-Tisch setzen. Und auch den umgekehrten Weg gehen, wenn Sie sich vom Tisch verabschiedet haben.
  • Halten Sie Ihre Nervosität und die Aufregung unter Kontrolle. Bewahren Sie Contenance. Es ist absolut in Ordnung, dass Sie nach einem schönen Gewinn glücklich sind, aber Sie sollten Ihre Emotionen unter Kontrolle halten können. Schreien Sie nicht, fluchen Sie nicht oder rufen Sie anderer Leute Namen (wie zum Beispiel jenen eines anderer Spielers oder jenen des Croupiers), weder beim Gewinnen noch beim Verlieren.
  • Helfen Sie anderen Mitspielern deren Einsätze zu platzieren und lassen Sie sich auch von anderen helfen. Denn Roulette-Tische können ganz schön groß sein und einige Sektoren des Tisches sind möglicherweise nur schwer erreichbar. Sollte dies der Fall sein, so werfen Sie die Jetons nicht über den Tisch. Sondern bitten Sie höflich andere Spieler oder den Croupier, Ihre Jetons auf jene Felder zu platzieren, auf denen Sie Ihre Wetten platzieren möchten. Und falls dies umgekehrt sein sollte, so zögern Sie nicht, andere Spieler ebenfalls zu unterstützen, so dass diese auch deren Einsätze auf den korrekten Feldern tätigen können.
  • Trinken Sie nicht zu viel. Es ist durchaus im Ordnung, dass Sie in einem Casino Alkohol trinken, aber Sie sollten Ihren Alkoholkonsum unter Kontrolle haben. Werden Sie nicht betrunken. Denn Sie könnten gegenüber Mitarbeitern des Casinos und anderen Spielen unhöflich werden, und - nicht zu vernachlässigen - Sie könnten auch schlechte Entscheidungen treffen.
  • Halten Sie sich auch an die Regeln des Trinkgeldes. Trinkgelder sind in einigen Casinos erlaubt, währenddessen diese in anderen wiederum verboten sind. Deshalb erkundigen Sie sich zuvor, ob es in dem von Ihnen besuchten Casinos Regeln für das Verteilen von Trinkgeldern gibt, und halten Sie sich auch an diese Regeln.

Falls Sie Roulette Online spielen sollten, so ist es nicht schwer den Anweisungen des Roulettes zu folgen. Wenn man ein rein software-basiertes Online Roulette spielt, so kann man schwerlich gegen die Regeln verstoßen. Lediglich Live-Croupier-Roulette-Tische können hier eine Ausnahme darstellen. Denn in diesen Spielen können Sie auch mit dem Live-Croupier in Kontakt treten, meistens über die Chat-Funktion. Seien Sie einfach nur höflich, und alles wird gut. :-)

Die Einsätze und die Auszahlungen beim Roulette

Im Roulette gibt es mehrere unterschiedliche Arten von Einsatzmöglichkeiten . Sie als Spieler können auf eine einzelne Zahl oder auf viele verschiedene Zahlengruppen setzen. Diese verschiedenen Arten von Einsatzmöglichkeiten ermöglicht es den Spielern, Wetten abzugeben, die unterschiedlich hohen Gewinnen versprechen oder unterschiedliche Gewinnhäufigkeiten haben.

Die Einsatzmöglichkeiten beim Roulette sind in drei verschiedene Kategorien eingeteilt:

  • Die "Innenwetten"
  • Die "Außenwetten"
  • Die "Annoncen"

Bei den Innen- und Außenwetten handelt es sich um Standardwetten, die jeder einzelne Spieler kennen sollte. Die "Annoncen" sind für die fortgeschrittenen Casinospieler und sind auch nicht in jedem Casino verfügbar. Daher ist es nicht unbedingt notwendig sich mit diesen auch vertraut zu machen wenn man Roulette nur zum Spaß spielen will.

Beachten Sie auch immer, dass Roulette ein Spiel mit mittlerer Volatilität ist, zwar höher als die meisten Tischspiele im Casino, aber niedriger als die meisten Slotspiele. Die volatilste Wette ist der Einsatz auf eine einzelne Zahl, die Ihnen den Gewinn von 36 Jetons beschert, wenn Sie 1 Jeton gesetzt haben sollten. Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen sollten, mit einem kleinen Einsatz wirklich groß zu gewinnen, dann sollten Sie sich wahrscheinlich auf eine andere Art von Casinospielen konzentrieren. Die Erhöhung der Volatilität des Spieles ist das Hauptkonzept hinter den meisten meiner Slot-Strategien.


Auf der anderen Seite hat Roulette eine sehr schöne Auszahlungsrate ("RTP"), vor allem dann, wenn einige spezielle Regeln, die ich auch zuvor bereits erwähnt habe, gelten. Hier können Sie mehr über die Bedeutung der Varianz und des "RTP" lesen.

Die "Innenwetten"

Wenn Sie sich das Aussehen und den Aufbau eines Roulette-Tisches ansehen, so werden Sie feststellen, dass es die Zahlenfelder (1 - 36, 0 und 00 im Amerikanischen Roulette) und andere Sektoren gibt, auf denen Sie Ihre Einsätze abgeben können. Die Innenwetten sind diejenigen Felder, bei denen direkt auf die vollen Zahlen gesetzt werden kann. Wenn Sie sich die unten angeführte Tabelle ansehen, dann können Sie mehr über diese Innenwetten erfahren.

Table Inside Roulette Bets.de
Die Tabelle der Roulette Innenwetten mit deren Beschreibungen und Auszahlungen

Inside Bets
Die Innenwetten (Französisches und Amerikanisches Roulette):
(1) Straight Up, (2) Split-Wette, (3) Straßenwette, (4) Six-Line Wette, (5) Eckwette, (6) Triowette, (7) Basketwette, (8) Top Line Wette

Die Innenwetten decken eine bis sechs Zahlen innerhalb eines Einsatzes ab und zahlen zwischen dem 6- und 36-fachen des ursprünglichen Einsatzes aus. Die meisten von ihnen sind sowohl für Single-Zero aber auch für Doppel-Zero Spiele verfügbar, andere jedoch (wie Trio, Basket oder Top Line) sind nur bei bestimmten Spielvarianten zu finden. Das sollte aus den leicht unterschiedlichen Tabellen ersichtlich sein. An Hand von diesen können Sie feststellen, welche Wetten Sie in welchem Roulette platziert können und welche nicht.

Die "Außenwetten"

Bei den Außenwetten werden die Einsätze in die unterschiedlichen Sektoren des Roulette-Tisches, die sich außerhalb der Zahlenfelder befinden, gesetzt. Sie werden mehr über die Außenwetten erfahren, wenn Sie die unten angeführte Tabelle betrachten.

Table Outside Roulette Bets.de
Die Tabelle der Roulette Außenwetten, deren Beschreibungen und Auszahlungen

Outside Bets
Die Außenwetten (Europäisches Roulette):
(1) Rot/Schwarz, (2) Gerade/Ungerade, (3) Hoch/Nieder, (4) Dutzend-Wetten, (5) Kolonnen-Wetten, (6) Schlangenwette

Beachten Sie, dass die Felder 0 und 00 nicht zu den Außenwetten zählen, also weder für Rot/Schwarz, Gerade oder Ungerade oder Hoch/Nieder gelten. Alle Außenwetten gelten als verloren, wenn die Zahlenfelder 0 oder 00 kommen, mit Ausnahme der oben genannten Spezialregeln "La Partage", "En Prison" oder "Surrender".

Die Annoncen (Angekündigte Wetten)

Die Annoncen (manchmal auch "Call-Bets" genannt) sind eine weitere besondere Art von Wetten. Diese werden vom Spieler an den Croupier mitgeteilt ("angekündigt"), bevor die erforderliche Anzahl von Jetons auf dem Roulette-Tisch platziert werden kann. Diese Ansagewetten decken zumeist einen bestimmten Zahlenbereich des Roulette-Kessels ab. Das bedeutet, dass die Zahlen in der Anordnung auf dem Roulette-Tisch nicht nebeneinander liegen, wie dies bei einer normalen Innen- oder Außenwette der Fall wäre.

Aber es gibt auch eine andere Möglichkeit, die Ansagewetten zu setzen, als diese einfach nur anzukündigen. An einigen Roulette-Tischen gibt es einen speziellen Bereich, der auch als "Rennbahn" bezeichnet wird, und der genau für diesen Zweck verwendet werden kann. Die Rennbahn stellt im Grunde genommen ein Schema des gesamten Roulette-Kessels dar, mit einem speziellen Sektor für jede Annonce. Wenn Sie mehr über die "Rennbahn " erfahren wollen, so lesen Sie meine Artikel über den Roulette-Tisch und den Aufbau des Roulette-Kessels.

Der faktische Unterschied zwischen den Begriffen "Ansagewetten" und "call bets" liegt darin, wie der Spieler seine Jetons (sein Geld) physisch ins Spiel bringen muss. Die "Ansagewetten" - die Annoncen - sind der richtige Begriff, da der Spieler den erforderlichen Geldbetrag im Spiel platzieren muss, nachdem er seinen Einsatz angekündigt hat. Und dies muss alles vor dem finalen Ergebnis des betreffenden Drehs geschehen.

Angekündigte Wetten werden oft mit ihren französischen Namen "Annonce" bezeichnet. Außerdem sind diese Ansagewetten in der Regel mit dem europäischen oder französichem Roulette und dessen Kessel-Layout verbunden. Bitte denken Sie daran, dass diese Wetten in keinem Casino ein Teil des Spieles sind und auf gar keinen Fall ein Teil des Wissensschatzes sein muss, den jeder Roulette-Spieler haben sollte. Falls Sie sich nur für die Grundlagen des Spieles interessieren, so können Sie mit dem nächsten Textabschnitten fortfahren.

Die Nachbarn der Null (Voisins du zéro)

Diese Wette deckt 17 Zahlen von 22 bis inklusive 25 auf einem Roulette-Rad mit einer Null ab. Bei den "Nachbarn von Null" handelt es sich also um die folgenden Zahlen: 22, 18, 29, 7, 28, 12, 35, 3, 26, 0, 32, 15, 19, 4, 21, 2 und 25.

Um diesen Einsatz zu platzieren müssen Sie mindestens 9 Jetons setzen, aber Sie können auch ein Vielfaches dieser Anzahl einsetzen. Bei einem Einsatz von neun Jetons werden die einzelnen Jetons wie folgt platziert:

  • Zwei auf dem Trio 0-2-3
  • Einen auf den 4-7 Split
  • Einen auf den 12-15 Split
  • Einen auf den 18-21 Split
  • Einen auf den 19-22 Split
  • Zwei auf die Eckwette 25-26-28-29
  • Eine auf den 32-35 Split

Beachten Sie aber auch, dass nicht alle Einzelwetten beim Treffen einer der richtigen Zahlen auch den gleichen Gewinn ergeben. Alle Einsätze, abgesehen von der ersten, bringen dem Ihnen als Gewinn 18 Jetons (ein Nettogewinn von 9 Jetons) und verdoppeln somit effektiv Ihren Gesamteinsatz. Der Einsatz von 2 Jetons auf die Triowette 0-2-3 bringt Ihnen jedoch 24 Jetons, also einen Nettogewinn von 15 Jetons. Es verhält sich ähnlich auch für die Mehrheit der angekündigten Roulette-Wetten. Ich werde daher nicht jede einzelne im Detail erwähnen.

Das Nullspiel (Jeu zéro)

Diese Wette deckt die Zahl Null (0) ab, sowie die 6 Zahlen, die um die 0 angereiht sind: 12, 35, 3, 26, 0, 32, 15. Es werden also 7 Zahlen mit Einsätzen versehen. Wie Sie sicher feststellen können, werden all diese Zahlen auch bei der "Nachbarn von Null" Wette abgedeckt, aber beim "Null-Spiel" werden die Einsätze anders platziert.

Vier Jetons (oder ein Vielfaches davon) werden benötigt um diesen Einsatz zu platzieren. Bei einem Einsatz von 4 Jetons werden die einzelnen Jetons wie folgt platziert:

  • Einen auf den 0-3 Split
  • Einen auf den 12-15 Split
  • Eine auf den 32-35 Split
  • Einen auf die Volle Zahl 26

Während die Mehrheit der angekündigten Wetten oft mit deren französischen Begriff benannt werden, hat das "Null-Spiel" seinen Ursprung in deutschen Casinos. Das ist auch der Grund wieso es im Englischen auch "zero-spiel" genannt wird. Bei uns im Deutschen nennt man es wie gewohnt: "Null-Spiel".

Ein Drittel des Kessels (Le tiers du cylinder)

Diese Wette deckt 12 Zahlen von 27 bis einschließlich 33 ab, im Speziellen die Zahlen 27, 13, 36, 11, 30, 8, 23, 10, 5, 24, 16 und 33. Dies aber nur bei einem Roulette mit einer einzigen 0. Während die ersten beiden oben erwähnten Wetten ihren Platz auf dem Roulette-Rad rund um die Null haben, so befinden sich die Zahlen beim "Drittel des Rads" auf der gegenüberliegenden Seite.

Sechs Jetons (oder ein Vielfaches davon) werden benötigt, um diese Wette abzugeben. Für eine Wette von 6 Jetons werden die einzelnen Einsätze auf die folgenden Splits gesetzt: 5-8, 10-11, 13-16, 23-24, 27-30, 33-36.

Die Nachbar-Wetten

Die Nachbar-Wetten (im englischen "neighbour-bets" genannt) unterscheiden sich von den oben genannten Wetten, da eine Nachbar-Wette auf jede beliebige Zahl am Roulette-Rad gesetzt werden kann.

Eine Nachbar-Wette ist eine Wette mit 5 Jetons (oder ein Vielfaches davon), die jede ausgewählte Zahl und die vier nächsten Zahlen auf dem Roulette-Rad (zwei auf der linken und zwei auf der rechten Seite der ausgewählten Zahl) abdeckt . Bei einem Gesamteinsatz von 5 Jetons wird also jeweils ein Jeton auf eine der betreffenden Zahlen gesetzt.

Finale-Wetten

Bei einer "finale Wette" werden die Einsätze auf alle Zahlen gesetzt, die mit der selben Nummer enden. Eine ausgewählte Anzahl von Jetons wird auf jede einzelne ausgewählte "finale" Zahl gesetzt:

  • Vier Jetons (oder ein Vielfaches davon) werden benötigt, um einen der Einsätze von "Final 0" bis "Final 6" zu platzieren.
  • Drei Jetons (oder ein Vielfaches davon) werden benötigt, um einen der Einsätze von "Final 7" bis "Final 9" zu platzieren.
EIN BEISPIEL

Zum Beispiel umfasst die Wette "Final 5" die Nummern 5, 15, 25 und 35. Die Wette "Final 8" umfasst die Nummern 8, 18 und 28.

Die kompletten Wetten (Maximale Wetten)

Eine komplette Wette, die auch als "maximale Wette" bezeichnet wird, ist etwas komplexer, da sie viele verschiedenen Arten von Wetten enthält. Der Grundgedanke hinter dieser Art von Wetten ist es, den Gesamtbetrag an Innenwetten zu maximieren, die auf irgendeine Zahl gesetzt werden kann.

Die europäischen Roulette-Maximalwetten basieren auf einem progressiven Wettmodel. Das bedeutet zum Beispiel: Wenn der maximale Einsatz bei einer Vollen Zahl € 1.000 ist, dann ist der maximale Einsatz bei einem Split € 2.000, der maximale Einsatz bei einer Eckwette € 4.000, der maximale Einsatz bei einer Strasse € 3.000 und der maximale Einsatz auf einer Six Line bet € 6.000 ist. Das liegt daran, dass der maximale Einsatz nicht von der Größe der Wette selbst abhängt. Diese werden durch die Gewinne bestimmt, die ein Spieler gewinnen kann, wenn er die platziert.

Das bedeutet, dass eine Wette, die "17 bis zum Maximum" heißt, insgesamt 40 Jetons kostet (1 Jeton ist der Maximaleinsatz bei einer geraden Zahl). Diese Jetons werden wie folgt auf dem Roulette-Tisch platziert:

  • Ein Jeton direkt auf die Nummer 17
  • Zwei Jetons auf jedem der Splits 14-17, 16-17, 17-18 und 17-20
  • Drei Jetons auf die Straßenwette 16-17-18
  • Vier Jetons auf jede Eckwette 13-14-16-17, 14-15-17-18, 16-17-19-20 und 17-18-20-21
  • Sechs Jetons auf jeder "Six Line Wette" 13-14-15-16-17-18 und 16-17-18-19-20-21

Wenn Sie 40 Jetons wie in diesem Beispiel setzen und die Kugel fällt tatsächlich auf die Zahl 17, dann gewinnen Sie alle gesetzte Wetten. Und Sie erreichen den höchstmöglichen Gewinn aus dem Maximaleinsatz (432 Jetons einschließlich der gesetzten Jetons = 392 Jetons als Nettogewinn). Wenn die Kugel aber auf einer der benachbarten Zahlen auf dem Roulette-Tisch landet, dann gewinnt der Spieler noch immer etwas, nur nicht annähernd so viel.

Maximum Bet
Maximumwette (Europäisches Roulette)

Beachten Sie, dass für einige Zahlen eine maximale Wette aus weniger als 40 Jetons bestehen kann. Wenn sich zum Beispiel eine Zahl an einer Ecke des inneren Teils des Roulette-Tisches befindet (wie die Zahlen 34 und 36), so beträgt der maximale Einsatz nur 18 Jetons. Der kleinste Maximaleinsatz beträgt nur 17 Jetons und tritt dann auf, wenn man auf die Zahl 0 die Maximalwette setzt.

Die Quoten und die Wahrscheinlichkeiten beim Roulette

Jetzt kennen Sie alle Roulette-Wetten und auch die Beträge, die Sie gewinnen können, wenn Sie diese auch tatsächlich spielen. Jetzt aber nähern wir uns dem interessantesten Teil dieses Artikels. Nun ist es an der Zeit die Roulette-Quoten zu berechnen und auch den langfristigen Wert jeder Roulette-Wette herauszufinden.

Ich habe für jede der in den folgenden Tabellen angeführten Wetten den sogenannten "RTP"-Wert ("Return to Player") berechnet. Dieser wird auch Auszahlungsquote genannt. Die Auszahlungsquote ist der langfristig zu erwartende Gewinnwert einer Wette. Wenn es Sie interessiert, mehr über dieses Thema zu lesen, dann können Sie mehr darüber in meinem Artikel über RTP und Varianz erfahren.

Innenwetten - Quoten und Wahrscheinlichkeiten

Alles, was Sie über die Quoten der Innenwetten beim Roulette wissen sollen, finden Sie in der unten angeführten Tabelle. Einige der Wetten sind nur in amerikanischen oder europäischen Versionen des Spieles verfügbar, weshalb einige der Tabellenfelder leer geblieben sind.

Table Inside Bets Odds.de
Roulette Innenwetten Quoten - Auszahlungen, Gewinnchancen und die Auszahlungsrate jeder Wette

Beachten Sie, dass die Auszahlungsquote der "Top Line" Wette beim amerikanischen Roulette niedriger ist als die Auszahlungsquote einer anderen Roulette Wette. Und das liegt daran, dass diese Wette fünf Zahlen umfasst und nur das 7-fache des Einsatzwertes ausbezahlt. Wenn der Gewinn für diese Wette das 7,2-fache des Einsatzwertes wäre, dann hätte er den gleichen RTP wie die anderen Wetten im amerikanischen Roulette. Deshalb ist es niemals eine gute Idee, Jetons auf die "Top Line"-Wette zu setzen.

Die Außenwetten - Quoten und Wahrscheinlichkeiten

Ich habe alle wichtigen Informationen über die Gewinnchancen bei den Außenwetten in der unten angeführten Tabelle aufgelistet.

Table Outside Bets Odds.de
Roulette Außenwetten Quoten - Auszahlungen, Gewinnchancen die Auszahlungsraten jeder einzelnen Wette

Die oben angeführte Tabelle enthält Zahlen für alle Spiele, die nicht von den Spezialwetten wie "La Partage", "En Prison" oder "Surrender" beeinflusst werden. Denn diese Spezialregeln führen ein spezielles Element in das Spiel ein, die die Auszahlungsquote des Spieles verändert.

Wie spezielle Roulette-Regeln den "RTP" des Spieles verändern können

In der folgenden Tabelle können Sie herausfinden, wie die speziellen Roulette-Regeln den RTP des Spieles verändern können. Diese Regeln gelten nur für sogenannte 50:50 Chancen-Wetten, weshalb ich nur diese in der Tabelle aufliste.

Table Special Rules RTP.de
Wie verändern die Spezialregeln "La Partage", "En Prison" und "Surrender" den RTP von 50:50 Wetten

Auf Grund dieser Regeln haben die 50:50 Wetten eine höhere Auszahlungsquote als die anderen Arten von Wetten. Wenn Sie also ein Roulette mit den oben genannten Spezialwetten spielen sollten, dann denken Sie daran, dass die Platzierung dieser Wetten für Sie auf lange Sicht vorteilhafter ist.

Die Annoncen - Die Chancen und die Wahrscheinlichkeiten

Die Annoncen sind speziell. Sie bestehen aus kleineren Wetten, die verschiedene Bereiche des Roulette-Tisches abdecken. Das bedeutet, dass die Chancen und die Wahrscheinlichkeiten der Ansagewetten in die Gewinnchancen und die Wahrscheinlichkeiten der einzelnen kleineren Wetten aufgeteilt werden können.

Daher werde ich die RTPs dieser Wetten nicht auflisten, so wie ich es bei den normalen Innen- und Austenwetten getan habe. Jede angekündigte Wette beim "Single-Zero-Roulette" hat eine Auszahlungsquote von 97,3%. Die Ansagewetten, die ich in diesem Artikel erwähnt habe, bestehen nur aus "Innenwetten". Das bedeutet, dass der RTP der Gesamtwette nicht durch spezielle Roulette-Regeln beeinflusst werden kann, die die Auszahlungsquote der 50:50 Wetten verändern könnte.

Angekündigte Wetten werden fast ausschließlich beim europäischen (französischen) Roulette verwendet. Wenn diese - in einer veränderten Form - beim amerikanischen Roulette verwendet würden, so hätten diese eine Auszahlungsquote von 94,74%, außer sie beinhalten die Wetten an der "obere Linie", die einen anderen RTP hat und daher die Auszahlunsquote des Gesamteinsatzes geringfügig ändern würde.

Roulette "Hausvorteil" ("Bankvorteil")

Der "Hausvorteil" ist der langfristige mathematische Vorteil, den das Casino gegenüber dem Spieler hat. Dieser kann leicht berechnet werden (für jedes einzelne Spiel) als:

Hausvorteil = 100% - RTP ("Return to Player")

Daher ist der Standard "Hausvorteil" beim Roulette:

  • Beim europäischen Roulette ("Single-Zero-Roulette") - 2,7%
  • Beim amerikanischen Roulette (Double-Zero-Roulette) - 5,26%

Sie haben sicher nach dem ausführlichen Studium dieser Artikels feststellen können, dass es einige Wetten gibt, die zu diesem Wert Ausnahmen bilden und die den Vorteil des Casinos gegenüber dem Spieler verringern können.

Hier liste ich nun die Wetten und die Regeln auf, die den Hausvorteil des Casinos verändern können:

  • Die Regeln "La Partage" und "En Prison" verringern den Roulette-Hausvorteil bei den 50:50 Wetten (rot/schwarz, gerade/ungerade, oben/unten) auf nur mehr 1,35%.
  • Die Regel "Surrender" senkt beim Doppelten-Null-Roulette den Hausvorteil bei 50:50 Wetten (rot/schwarz, gerade/ungerade, oben/unten) auf rund 2,6%.
  • Die Wette, die "Top-Line" genannt wird, und die Nummern 0, 00, 1, 2 und 3 bei einem Doppel-Null-Roulette beinhaltet, hat den höchsten Hausvorteil auf einem Roulette-Tisch - 7,9%.

Je niedriger der Hausvorteil, desto besser für die Spieler. Aus der Perspektive der Auszahlungsquote und des Hausvorteils sind die 50:50 Wetten beim französischen Roulette mit den "La Partage" oder den "En Prison" Regeln für die Spieler an vorteilhaftesten, da sie statistisch nur 1,35% ihrer Einsätze verlieren.

Wie schneidet der Roulette-Hausvorteil im Vergleich zu anderen Casino-Spielen ab?

Verschiedene Casinospiele können dank des Hausvorteils und des RTPs einfach miteinander verglichen werden. So kann am besten herausgefunden werden, welche Spiele für das Casino am wenigsten vorteilhaft sind, und bei welchen die Spieler am meisten gewinnen können. Ist also der Hausvorteil von Roulette im Vergleich zu anderen Spielen gut?

Hier liste ich Ihnen unterschiedliche Hausvorteile von beliebten Casinospielen auf:

  • Europäisches Roulette - 2,7%
  • Amerikanisches Roulette - 5,26%
  • Französisches Roulette (mit den Regeln "La Partage" und "En Prison) - 1,35%
  • Blackjack (in der Basisstrategie) - weniger als 0,5%
  • Slotspiele - im Durchschnitt zwischen 1% und 8% (meistens sind es 4%)
  • Baccarat - im Schnitt 1% (wenn auf den Banker gewettet wird)
  • Video Poker ("Jacks or Better") - weniger als 0,5%

Wie Sie also sehen können, gibt es einige Tischspiele, die auf längere Sicht für die Spieler besser sind als Roulette. Und das Amerikanische Roulette ist für den Spieler noch schlechter. Das bedeutet, dass Sie immer versuchen sollten eine "Single-Zero"-Roulette-Variante zu finden. Und am besten noch mit zusätzlichen Regeln, die den Hausvorteil des Casinos im Roulette verringern.

Wie wird der Auszahlungsquote "RTP" und der Hausvorteil berechnet?

Wie ich bereits erwähnt habe, ist Roulette ein relativ einfaches Spiel. Das bedeutet, dass der "RTP" und der Hausvorteil recht einfach zu berechnen sind. In diesem Teil des Artikel werde ich Ihnen erklären, warum das Casino immer im Roulette einen Vorteil haben wird, da dieser Vorteil mathematisch mit der Funktionsweise dieses Spiels und seinen Gewinnchancen verbunden sind.

Für die Berechnungen verwende ich das Europäische Roulette ohne bestimmte Spezialregeln. Die gleichen Berechnungen kann natürlich auch für alle anderen Arten von Roulette verwendet werden, mit nur ein paar wenigen Änderungen, die das Spiel für das Casino mehr oder weniger vorteilhaft machen können.

Der erwartete Wert (€ 1 Wette auf Volle-Zahl) = Möglicher Gewinn * Gewinnchance = € 36 * (1/37) = € 36/37 = € 0,973

Für die anderen Wetten ist der zu erwartende Wert gleich:

  • Der erwartete Wert (€ 1 Wette auf Rot/Schwarz) = € 2 * (18/37) = € 36/37 = € 0,973
  • Der erwartete Wert (€ 1 Wette auf Split) = € 18 * (2/37) = € 36/37 = € 0,973
  • Der erwartete Wert (€ 1 Wette auf Kolonne) = € 3 * (12/37) = € 36/37 = € 0,973

Ich könnte jetzt so weitermachen und für jede einzelne Wettmöglichkeit im Europäischen Roulette eine eigene Formel aufstellen, aber dies dürfte nicht notwendig sein. Die Auszahlungen für jeder einzelne Roulette-Wette wird also nach der gleichen Formel berechnet. Das bedeutet, dass jede einzelne Wette im Europäischen Roulette immer den gleichen RTP von 97,3% auswirft (der Spieler gewinnt also statistisch € 0,973 für jeden eingesetzten € 1).

Die Auszahlungsquote ist bei allen Wetten im Europäischen Roulette immer die gleiche. Es gibt jedoch einige spezielle Regeln , die bestimmte Wetten für das Casino weniger vorteilhaft machen und die Auszahlungsquote erhöhen und den Hausvorteil verringern.

Für das Amerikanische Roulette sind die Berechnungen sehr ähnlich. Alles was getan werden muss, ist, in den Formeln die Zahl 37 durch die Zahl 38 zu ersetzen, das es ja 38 verschiedene mögliche Ergebnisse in einem Doppel-Null-Roulette-Spiel gibt.

Jeder Ausgang eines amerikanischen Roulette ist etwas weniger wahrscheinlich als beim europäischen Roulette (da es ja die "00" gibt, die es auf der Single-Zero Version des Roulettes nicht zu finden ist), währen die Auszahlungen gleich bleiben. Und genau deshalb hat das amerikanische Roulette die schlechtere Auszahlungsquote von 94,74%.

Und zusätzlich hat das Amerikanische Roulette eine Wette mit einer noch schlechteren Auszahlungsquote (92,1%). Der Grund hierfür liegt bei der "Top-Line"-Wette, die eine nicht-standardisierte Chance (5/38) und einen 7-fachen Auszahlungswert aufzuweisen hat. Die Berechnung des "RTP" für diese Wette ist: Erwartende Wert (€ 1 Wette auf die "Top-Line") = € 7 * (5/38) = 35/38 = 0,921.

Der Hausvorteil kann damit sehr leicht berechnet werden, wenn man den RTP heranzieht:

Hausvorteil = 1 - RTP

Deshalb beträgt der Hausvorteil beim Roulette:

  • Hausvorteil (Europäisches Roulette) = 1 - 97,3% = 2,7%
  • Hausvorteil (Amerikanisches Roulette) = 1 - 94,74% = 5,26%

Zusammenfassung

Roulette ist weder das Spiel mit den besten Gewinnchancen im Casino noch das spannendste Spiel, das es zu spielen gibt. Viele Spieler argumentieren aber, dass es das klassische Tischspiel im Casino ist. Und das macht es zu einem großartigen Spielerlebnis.

Roulette ist ein Spiel mit sehr einfachen Regeln und ziemlich guten Quoten für den Spieler. Roulette kann sogar dann gespielt werden, wenn man gar nicht das Konzept des Spieles versteht. Aber ich glaube dennoch, dass es wichtig ist, immer die Grundlagen jedes Spieles zu recherchieren und zu verstehen. Denn nur so können während des Spieles die richtigen Entscheidungen getroffen werden.

Und das war auch der Hauptgrund wieso ich diesen Artikel geschrieben habe. Ich hoffe die Informationen haben Ihnen ein wenig geholfen. Und falls Sie dieses Spiel auch spielen werden, dann wünsche ich Ihnen viel Glück auf den Roulettetischen dieser Welt.

Denn die Informationen aus diesen Artikel reichen aus, um Roulette genießen zu können. Wenn Sie jedoch Ihre Gewinnchancen maximieren möchten und die Roulette-Tische mit viel gewonnenem Geld in Ihren Taschen verlassen möchten, dann lesen Sie meinen Artikel zu den Roulette-Strategien. Dieser wird Ihnen helfen, Roulette in seinem ganzen weiten Umfang spielen zu können.

Empfohlene Online Casinos