Gefahrloses Spielen

Wie spielen Sie sicher

Glücksspiel kann durchaus eine unterhaltsame Aktivität und eine nette Freizeitbeschäftigung für Erwachsene sein, es kann aber auch aufgrund seiner permanent drohenden Suchtwirkung großen Schaden anrichten.

Es gibt Menschen, die sich hin und wieder an Casinospielen erfreuen und dabei keinen wirklichen Schaden erleiden oder gar indirekt anrichten, abgesehen von den geringeren Geldbeträgen, die sie mit der Zeit wahrscheinlich verloren haben werden, aber auf der anderen Seite gibt es auch Spieler, die wahrhaftig spielsüchtig geworden sind, die nicht nur ihr eigenes Geld und andere Werte verlieren, sondern auch ihr eigenes Leben und das Leben der Menschen um sie herum in Mitleidenschaft ziehen.

Die Probleme und Herausforderungen, die sich auch dem Glücksspiel ergeben sind ein hartnäckiger und unerbittlicher Feind, der erst einmal bezwungen werden muss und der auf jeden Fall ernst genommen werden muss. Genau aus diesem Grund ist es am Besten, erst gar nicht mit dem extensiven Glücksspiel zu beginnen. Wir haben diesen Artikel zusammengestellt, um Ihnen eine Reihe von Tipps zu geben, die Ihnen als Spielern helfen werden, sicher und gefahrlos zu spielen, um so das Risiko einer Abhängigkeit zu minimieren. Hoffentlich werden Ihnen diese Tipps auch helfen, um wirklich sicher und gefahrlos spielen zu können.

Weiter unten in diesem Artikel finden Sie die Tipps für sicheres und gefahrloses Spiel. Wenn Sie auf einen dieser angeführten Punkte klicken, so gelangen Sie zu dem betreffenden Teil dieses Artikel, der Ihnen weitere Informationen zu dem ausgewählten Tipps liefern wird.

  1. Sie werden hoffentlich einsehen und verstehen, dass Glücksspiel keine faktische Möglichkeit ist, Geld zu verdienen
  2. Sehen Sie Glücksspiel als eine Form der Unterhaltung an, die etwas kostet
  3. Spielen Sie nur mit jenen Summen, deren Verlust Sie sich leisten können
  4. Versuchen Sie nicht Ihre Verluste zurück zu gewinnen
  5. Spielen Sie nicht mit geliehenem Geld
  6. Behalten Sie die Zeit und das Geld im Auge, die Sie beim Spielen verbringen und ausgegeben
  7. Begrenzen Sie die Gelder, die Sie für Glücksspiele ausgeben können
  8. Benutzen Sie die angebotenen Selbstausschlussoptionen, wann immer Sie diese für erforderlich halten
  9. Kombinieren Sie niemals das Glücksspiel mit Alkohol oder anderen Drogen
  10. Spielen Sie nicht, wenn Sie depressiv, verärgert oder ängstlich sein sollten, und spielen Sie nicht, um anderen Problemen zu entkommen
  11. Nützen Sie die Zeit anders wertig als diese mit Glücksspiel zu verbringen
  12. Achten Sie auf die Symptome von Glücksspielabhängigkeit, die Sie eventuell bei sich feststellen
  13. Haben Sie keine Angst, mit jemandem über Ihre Probleme zu sprechen und um Hilfe zu erhalten
  14. Spielen Sie nur in vertrauenswürdigen Casinos

Hinweis: Es gibt leider keine Garantie dafür, dass Sie nicht spielabhängig werden, auch wenn Sie diese Tipps befolgen. Selbst ein kleiner Misstritt kann mit der Zeit zu einer ungesunden Angewohnheit führen, und der einzige Weg, um wirklich sicher und gefahrlos zu spielen, besteht darin, überhaupt nicht zu spielen. Das zweitbeste, was Sie tun können, ist, den Tipps in diesem Artikel zu folgen und alles zu tun, um sicher und gefahrlos zu spielen.

1. Verstehen Sie, dass Glücksspiel keine Möglichkeit ist, um Geld zu verdienen

Viele Menschen spielen einfach immer weiter, um Geld zu gewinnen und reich zu werden oder zumindest aus finanziellen Schwierigkeiten herauszukommen. Diese engstirnige Denkweise ist sehr gefährlich, da die Vision eines großen Gewinns dazu führen kann, dass Sie sich für Glücksspiele begeistern und sich dadurch die Spielsucht leichter entwickeln kann.

Und was noch schlimmer ist, der lebensverändernde „todsichere" große Gewinn kommt in den meisten Fällen nie, und die Menschen, die mit dem Spielen Geld verdienen möchten, graben dadurch nur noch tiefere Löcher für sich.

Wenn Sie sicher und gefahrlos spielen wollen und die Möglichkeit einer Spielabhängigkeit minimieren möchten, sollten Sie diese Einstellung gegenüber dem Spiel so schnell wie möglich ändern. Glücksspiel ist KEINE Möglichkeit um Geld zu verdienen. Alle Casinospiele sind so konzipiert, dass das Casino mathematisch bevorzugt wird. Dies bedeutet, dass die Gewinnchancen nie wirklich beim Spieler liegen, sondern immer beim Casinobetreiber.

Natürlich ist es möglich mit ein wenig Glück kurzfristig das Blatt kurzfristig zu wenden und Gewinne einzufahren, aber langfristig ist es unmöglich, immer nur Glück zu haben. Und was die ganze Sache noch schlimmer macht: Der Wunsch zu gewinnen wird nicht immer durch eine hohe einmalige Auszahlung befriedigt, ganz im Gegenteil, denn viele der glücklichen Gewinner kehren zum Spiel zurück und verlieren alles was sie zuvor gewonnen haben, und in vielen Fällen sogar noch mehr.

Machen Sie niemals den Fehler, dass es Ihr Ziel im Spiel sein sollte, Gelder zu gewinnen, oder gar reich zu werden und / oder all Ihre finanziellen Schwierigkeiten zu lösen. Sie werden nur noch in zusätzliche große Schwierigkeiten geraten, wenn Sie mit diesem Vorhaben ins Spiel gehen sollten.

2. Betrachten Sie Glücksspiel lediglich als eine Form der Unterhaltung, die etwas Geld kosten wird

Anstatt zu spielen, um Gelder zu gewinnen, sollten Sie das Glücksspiel als eine reine Form der Unterhaltung ansehen. So wie bei den meisten anderen Unterhaltungsmöglichkeiten, dieswir tagtäglich konsumieren, werden Sie auch beim Glücksspiel einen Obolus leisten müssen.

Denn wenn Sie sich einen Kinofilm ansehen, eine Konzertveranstaltung besuchen oder den Abend in einer Bar ausklingen lassen, so werden Sie für Ihre Unterhaltung in der Regel durch den Kauf von Tickets, Mahlzeiten, Getränken usw. zahlen müssen. Und wenn es ums Glücksspiel geht, so werden Sie auch hier für Ihre Unterhaltung zahlen müssen, und zwar insofern, dass Sie Spiele spielen werden, bei denen Sie auf lange Sicht verlieren werden, während landgestützte oder Online-Casinos mit ihrem profitablen Geschäft Gelder verdienen werden. Sie bekommen aber dennoch Unterhaltung hierfür geboten.

Natürlich ist das Geld immer ein Teil des Ganzen, und der Nervenkitzel, der mit der Möglichkeit eines Geldgewinns einhergeht, ist ein untrennbarer Teil des Glücksspiels. All dies gehört auch zum Unterhaltungswert des Spielens. Obwohl einige Leute gerne kostenlose Casinospiele spielen (zum Beispiel können Sie diese Gratisspiele in unserem Abschnitt der kostenlosen Spielen aufrufen), kann davon ausgegangen werden, dass die meisten Leute mehr Spaß an der Unterhaltung haben, wenn es um echtes Geld geht.

Wie bereits oben erwähnt wurde, sollte das Geld nicht der Hauptgrund sein, warum Sie spielen, und dies obwohl es doch den Unterhaltungswert um ein Vielfaches erhöht. Wenn Sie wegen dem Spaß am Spiel oder wegen des gebotenen Nervenkitzels spielen wollen, so ist die problemfrei. Spielen Sie jedoch auf keinen Fall, wenn Spielen um Gelder gewinnen zu wollen. Wenn Sie nur dem einzigen Zweck verfolgen, Gelder zu gewinnen, so ist es wahrscheinlich ratsam, dass Sie mit dem Spielen überhaupt und auf der Stelle aufhören sollten.

3. Spielen Sie nur mit jenen Summen an Geldern, deren Verlust Sie sich auch leisten können

Eine der wahrscheinlichsten Folgen der Spielsucht ist es, dass Sie in finanzielle Schwierigkeiten geraten werden. Personen mit problematischem Spielverhalten leihen sich oft finanzielle Mittel zum Spielen aus und tun alles, um immer mehr Gelder zur Suchtbefriedigung zu bekommen.

Andererseits ist es aber auch durchaus üblich, dass diese Spielsüchtigen auch andere persönliche Ausgaben kürzen, um mehr Spielbudget zur Verfügung zu haben. Ganz zu Beginn wird an unnötigen und / oder luxuriösen Dingen gespart, aber sobald sich eine vollwertige Sucht entwickelt hat, geht es dann wirklich an das "Eingemachte", denn dringende Notwendigkeiten wie Essen und Wohnen fallen früher oder später der Spielsucht zum Opfer.

Um beim Glücksspiel auf Nummer sicher zu gehen, ist es wichtig, dass Sie vorab ein Spielbudget festlegen und nur mit jenem Geld spielen, das Sie sich auch wirklich leisten können, ohne sich selbst, Ihre Familie, notwendige Anschaffungen, Ersparnisse und alles andere, wofür Sie Geld benötigen, zu opfern.

Wenn Sie mehr als das veranschlagte Spielbudget ausgeben, das Sie für spielbezogene Aktivitäten vorgesehen haben, oder wenn Sie andere Ausgaben zugunsten des Glücksspiels kürzen, ist es wahrscheinlich, dass Sie sich bereits eine mehr als problematische Spielgewohnheit angeeignet haben. Sollte dies wirklich der Fall sein, so empfehlen wir Ihnen, unsere Artikel über die Diagnose von Glücksspielproblemenund deren Behebung zu lesen.

4. Versuchen Sie nicht, Ihre Verluste zurück zu gewinnen zu wollen

Verluste wiedergutzumachen, das bedeutet, dass Sie alles versuchen werden, das im Spiel verlorene Geld zurückzugewinnen. Hierbei handelt es sich um die todsicherste Möglichkeiten, wirklich alles zu verlieren, was Sie an Hab und Gut besitzen. So verwandeln sich kurzfristige Glücksspiel-Sessions blitzschnell zu großen finanziellen Verlusten, die Sie dann direkt und unmittelbar in die Spielsucht kippen lässt.

Selbstverständlich stimmt es, dass es kein gutes Gefühl ist, wenn Sie Gelder im Spiel verlieren, und es ist im Grunde auch ganz natürlich, diese verlorenen Beträge auch wieder zurückgewinnen zu wollen. Es ist beim Spielen aber auf jeden Fall wichtig, die richtige Einstellung zu haben. Dies bringt uns zu dem zurück, was wir bereits in diesem Artikel festgestellt haben: Erwarten Sie nicht, dass Sie Unmengen von Geldern gewinnen werden, und denken Sie daran, das Spielen lediglich als eine Unterhaltungsform anzusehen ist, die schlussendlich auch etwas kosten wird.

Wenn Sie damit rechnen, dass Sie im Spiel verlieren werden, ein Umstand, denn Sie beim Spielen von Casinospielen unbedingt einkalkulieren sollten, so werden Sie nicht versucht sein, Ihre Verluste wiedereinspielen zu wollen, da Sie sich dessen ja bereits vorab bewusst waren, dass Sie in allererster Linie auch Ihr Spielbudget verlieren werden und können.

Das Geld, das Sie zuvor im Spiel verloren haben, auch wieder zurückgewinnen zu wollen, ist ein mehr als totsicherer Weg, sich sein eigenes Grab zu schaufeln, aus dem Sie sich möglicherweise nur schwer (oder gar nicht) selbst befreien werden können. Sie als Spieler sind immer gegenüber der Bank oder dem betreffenden Casino im Nachteil, was bedeutet, dass Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit immer mehr Geld verlieren werden, anstatt diese zurückzugewinnen zu können. Begehen Sie nicht die gleichen Fehler, die bereits Spieler vor Ihnen gemacht haben. Erarbeiten Sie sich ein Spielbudget und hören Sie dann mit dem Spielen sofort auf, sobald Sie an dieses Limit gestoßen sind.

5. Spielen Sie auf keinen Fall mit geliehenem Geld

Es ist wichtig festzustellen, dass Sie nie mit geliehenem Geld spielen sollten. Wir haben bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass Sie nur mit jenem Geld spielen sollten, das Sie sich auch tatsächlich leisten können, um es später im Spiel auch verlieren zu können. Die Tatsache, dass Sie sich Gelder ausleihen müssen, um weiter zu spielen zu können, ist ein klares Zeichen dafür, dass Sie es sich nicht wirklich leisten können, diese Beträge auch tatsächlich verlieren zu können, obwohl Sie das Gefühl haben, dass Sie es eventuell doch schaffen könnten.

Hinweis: Natürlich spielt die betreffende Gewichtung und Situationseinschätzung hier eine bedeutende Rolle. Es gibt einen beträchtlichen Unterschied zwischen der Aufnahme eines Kredits, damit Sie weiterspielen können, bevor Ihr nächster Gehaltsscheck eingeht, und der einfachen Ausleihe von 20 € von Ihrem engen Freund, weil kein Geldautomat in der Nähe ist (d. h. Sie haben das Geld, Sie können sich das Spielen leisten aber kein Bargeld). Obwohl wir selbstverständlich keine dieser Praktiken gut heißen, beziehen wir uns meistens auf Situationen, die näher am vorher genannten Beispiel liegen.

Wahrscheinlich wird dies die häufigste Situation sein, um sich Gelder auszuborgen, und mit diesen weiterspielen zu können, bevor der nächste Gehaltsscheck eintrifft. Und sicherlich wird die Absicht bestehen, die Schulden direkt am Zahltag zu begleichen. Obwohl diese Tatsache harmlos erscheint, ist sie aus mehreren Gründen oft genau das Gegenteil:

  • Die Tatsache, dass Sie sich Gelder ausleihen müssen, um weiterspielen zu können, ist ein Zeichen dafür, dass Ihnen kein zusätzliches Spielbudget mehr zu Verfügung steht, das Sie ohne schlechtes Gewissen für das Spielen ausgeben können.
  • Das unachtsame und unbedachte Ausleihen von Geldern kann eine gefährliche finanzielle Situation für Sie schaffen und in weiterer Folge die Grundfesten Ihres Leben erschüttern.
  • Sie könnten mit Kredithaien oder gefährlichen Geldeintreibern in Kontakt kommen, alles für sich schon Gefahren genug neben der Spielsucht.
  • Das Spielen mit geliehenem Geld kann für manche Menschen stressig sein und kann daher auch direkt die Ihre Gesundheit gefährden. Auch diese Tatsache kann Sie veranlassen, zusätzlich schlechte Entscheidungen zu treffen, die Sie in noch größere Schwierigkeiten bringen werden.

Und die Gefahren hören hier bei weitem noch nicht auf. Unabhängig davon, ob Sie der Meinung sind, dass Sie alles unter Kontrolle haben, ist es niemals eine gute Idee, Gelder für Glücksspiele auszuleihen. Machen Sie es einfach nicht.

6. Halten Sie die Zeit und die Gelder im Auge, die Sie beim Spielen verbringen und ausgeben

Es ist sehr leicht, vor allem beim Spielen den Überblick über die bereits verstrichene Zeit zu verlieren. Vor allem die Unterhaltung mit modernen Casinospielen, die mit zahlreichen speziellen Zusatzfunktionen locken, kann es eine sehr spannende Aktivität sein. Sie schalten dann schnell ab, vergessen was Links oder Rechts passiert, und die Zeit vergeht dadurch in diesem trance-artigen Zustand mit Sicherheit schneller als gewöhnlich. So könnten Sie beispielsweise das Gefühl haben, dass Sie nur 30 Minuten gespielt haben, um dann aber herauszufinden, dass Sie sich tatsächlich bereits mehrere Stunden im Spielmodus befinden.

Und das Gleiche gilt selbstverständlich auch für Ihr Spielbudget. Es liegt auf der Hand und ist üblich, dass Sie sich an Gewinne öfter und eindringlicher erinnern werden als an die erlittenen Verluste. Sie sollten daher immer einen Gesamtüberblick über all Ihre Gelder haben, die Sie im Laufe der Tage, Monate, Jahre durch Glücksspiele eingesetzt und mit Sicherheit auch verloren haben. Wir sind uns ziemlich sicher, dass im Grunde genommen alle Vielspieler schockiert sein würden, wenn sie herausfinden würden, wie viel Geld sie in ihrem Leben bereits verloren haben.

Genau aus diesem Grund ist es wirklich sehr wichtig Aufzeichnungen über das bereits verspielte Geld zu machen bzw. immer einen Blick auf die bereits vergangene Spielzeit zu haben. Achten Sie bitte wirklich immer auf die Dauer Ihrer Spielsitzungen. Notieren Sie die aktuelle Uhrzeit, zu der Sie mit dem Spielen beginnen, und richten Sie im Idealfall einen sogenannten "Reality-Check" ein, der Sie in regelmäßigen Abständen über die Dauer Ihrer Spielzeit informiert.

In vielen Online-Casinos sind Reality-Checks vorgesehen und diese enthalten zeitliche als auch finanzielle Informationen über die bereits vergangene Spielzeit als auch über die während der laufenden Sitzung verlorenen oder gewonnenen Geldbeträge. All dies kann sehr hilfreich sein wenn Sie sicher und gefahrlos spielen wollen. Aber diese informieren Sie jedoch nur darüber, wie viel Geld Sie in der gerade eben stattfindenden Sitzung eingesetzt und verloren haben. Um einen kompletten Überblick über Ihre Ausgaben im Zusammenhang mit Glücksspielen zu erhalten, müssen Sie diese Geldbewegungen höchstwahrscheinlich selbst aufzeichnen, da nicht viele Casinos deren Spielern Langzeitstatistiken zur Verfügung stellt.

7. Limitieren Sie die Beträge, die Sie für Glücksspiele ausgeben können

Sie können einen Schritt weiter gehen, und mehr als nur einen genauen Überblick über die bereits verstrichene Zeit und das bereits verspielte Geld zu bekommen, die Sie für das Spielen schon ausgeben haben: Sie können im Casino Ihrer Wahl eigene persönliche Limits festlegen. Es gibt die verschiedensten Arten von Limits, die von den aktuellen Online-Casinos angeboten werden. Obwohl nicht alle Limitierungen auch bei jedem Casino auch tatsächlich verfügbar sind, sollten Sie dennoch in der Lage sein, zumindest einige davon zu finden und einzustellen.

Zu diesem Zweck empfehlen wir Ihnen die Verwendung der folgenden Kombinationen dieser Limits:

  • Einzahlungslimits oder Verlustlimit: Je nachdem, welche der beiden Einstellungen Sie verwenden werden, können Sie über einen festgelegten Zeitraum nur den bestimmten, weil eingestellten Geldbetrag einzahlen oder verlieren.
  • Spieldauerbeschränkungen: Werden diese Einstellungen vorgenommen, so können Sie nur für eine bestimmten Zeitdauer spielen.

Wenn Sie diese beiden Arten von Limits miteinander kombinieren, so werden Sie nur eine begrenzte Menge an Geld und nur eine bestimmte Zeitdauer für das Glücksspiel verwenden können. Diese Lösung ist zwar auch recht gut und schön, ist aber noch immer nicht der Wahrheit letzter Schluss. Diese Limits funktionieren natürlich nur in dem bestimmten Casino, bei dem Sie diese Einstellungen vorgenommen haben. Wenn Sie diese Limits austricksen wollen, so gehen Sie ganz einfach zu einem anderen Online-Casino und umgehen so diese von Ihnen eingestellten Grenzwerte. Deshalb sollten Sie sich nicht nur darauf verlassen, dass sie Ihre Spielgewohnheiten immer und überall im Schach halten können.

8. Verwenden Sie die Selbstausschlussoptionen, wann immer Sie dies für erforderlich halten

Wenn Ihnen die oben genannten Limits nicht ausreichen und Sie das Spielen (zumindest für einen bestimmten Zeitraum) ganz einstellen möchten, so sollten Sie versuchen sich selbst vom Spielen bzw. von der betreffenden Webseite auszuschließen. Diese Option des Selbstausschlusses wird von fast allen Online-Casinos angeboten und ermöglicht es Ihnen, das Spielen für Zeiträume von einigen Stunden bis zu mehreren Jahren vollständig zu blockieren.

Und erst nach dem zeitlichen Ablauf des Selbstausschlusses werden Sie wieder spielen können. Nur bei wenigen Casinos besteht die Möglichkeit, dass Ihr Selbstausschluss aufgehoben werden kann. Dazu reicht manchmal auch nur einen kleine, nette Bitte. Allerdings wird diese Einstellung nicht sofort geändert, sondern erst nach einer sogenannten Abkühlungsphase.

Genau wie bei den oben genannten Limits gelten die von den Casinos angebotenen Selbstausschlussoptionen immer nur für dieses eine bestimmte Casino. Auch dieser Selbstschutzmechanismus kann leicht umgangen werden, vor allem dann, wenn Sie sich bei einem anderen Casino anmelden, wo Sie diese Einstellungen noch nicht vorgenommen haben. Um diese Möglichkeit zu unterbinden, können Sie sich entweder selbst aus allen Online-Casinos ausschließen (was äußerst zeitraubend und fast unmöglich ist) oder Apps verwenden, die das Spielen generell auf globaler Ebene blockieren.

Egal wie gut die betreffenden Hilfsmittel oder die App sein sollte, denken Sie immer daran, dass diese selbsteinschränkenden und selbstausschließenden Optionen keine eigenständiges Allheilmittel für das sichere und gefahrlose Spielen ist. Diese Beschränkungen können durchaus effektiv sein, aber eine Person, die an der Glücksspielsucht leidet, wird immer einen Weg finden, um diese Limitierungen zu umgehen. Denken Sie an diese Tatsache und suchen Sie nach anderen alternativen Lösungen, wenn Sie das Gefühl haben sollten, dass Ihr Glücksspielverhalten wirklich schon außer Kontrolle gerät.

9. Kombinieren Sie das Glücksspiel nicht mit Alkohol oder Drogen

Es braucht nicht viel Vorstellungskraft, um sich auszumalen, dass das Spielen während des Konsums von Alkohol oder von Drogen niemals eine gute Idee sein kann. Wenn Sie unter dem Einfluss einer dieser Substanzen stehen, so wird Ihr Urteilsvermögen mit Sicherheit getrübt sein und Sie werden daher auch keine guten und situationsbedingten Entscheidungen treffen können.

Und falsche Entscheidungen können dazu führen, dass Sie (noch) mehr Geld verlieren als wenn Sie nüchtern wären, aber das ist beim weitem noch nicht alles. Ein klares Urteilsvermögen ist auch dazu erforderlich, um zu verhindern, dass Ihr Glücksspiel unkontrollierbar wird. Das Spielen unter dem Einfluss berauschender Mittel kann zu einem einmaligen Verlust führen, aber es kann auch den Weg zu einer größeren Spielsucht ebnen.

Alkohol und Drogen sind sowieso keine gute Idee, aber wenn Sie damit anfangen und dabei noch Glücksspiele spielen, so können viele zusätzliche ernste Probleme auftauchen. Sie könnten den Drang bekommen, jedes Mal zu spielen, wenn Sie mit Ihren Freunden ausgehen und ein paar Biere trinken, und die mentale Verbindung zwischen Glücksspiel und Drogen oder Alkohol hat sich noch selten als gut herausgestellt.

Wenn Sie schon spielen möchten, so tun Sie dies mit klarem Verstand.

10. Spielen Sie nicht, wenn Sie depressiv, verärgert oder in Angstzuständen sind, und spielen Sie nicht, um anderen Problemen zu entkommen

Negative psychische Zustände wie Depressionen, Verstimmungen oder Angstzustände machen Sie im Allgemeinen geistig schwächer und oft leidet auch Ihr Körper unter diesen Gegebenheiten. Es ist schwierig in einem solchen Zustand einen klaren Kopf zu behalten. Dies ist zumindest ein Grund dafür, warum Sie nicht in einer schlechten psychischen Verfassung spielen sollten.

Sie neigen in einem solchen Zustand dazu, schlechte Entscheidungen zu treffen. Also genau wie beim Spielen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, aber das ist auch hier noch nicht alles. Negative Gefühle oder Stimmungsschwankungen können Ihnen enormen Schaden zufügen. Haben Sie diese beängstigten Anzeichen, so sollten Sie sich schleunigst darum kümmern. Der Versuch, diese Leiden durch Glücksspiele zu unterdrücken, wird auf keinen Fall zu etwas Positivem führen, und Ihre geistige Gesundheit wird sich höchstwahrscheinlich nur noch zusätzlich weiter verschlechtern.

Darüber hinaus führt dann das Spielen, wenn Sie anderen Problemen zu entkommen hoffen, in der Regel zu noch mehr Problemen. Sie werden mehr Probleme haben als Sie zu Beginn Ihrer Spielsucht bereits hatten. Das Glücksspiel kann ja eine unterhaltsame Aktivität und ein lustiger Zeitvertreib sein, wenn es auf sichere und verantwortungsvolle Art und Weise durchgeführt wird. Denken Sie jedoch daran, dass es niemals eine gute Lösung, mit dem Spielen eines Ihrer Probleme verschwinden zu lassen oder es als eine Möglichkeit ansehen, diesen Herausforderungen zu entgehen.

11. Lenken Sie sich vom Glücksspiel durch anderen Aktivitäten ab

Auch ein zu viel an Glücksspiel kann zur Glücksspielsucht führen. Und es kann auch ein klares Anzeichen dafür sein, dass Sie bereits Probleme mit dem Spielen haben und etwas dagegen tun sollten, da problematische Spieler dazu neigen, das Glücksspiel gegenüber anderen Aktivitäten oder sogar den Menschen in ihrem Leben zu priorisieren. Glücksspielsüchtige beginnen, ihre Hobbys, ihre Arbeit oder sogar die eigene Familie zu vernachlässigen, und das alles nur zugunsten des Glücksspiels, das zu wichtig geworden ist, um Zeit für irgendetwas anderes aufzuwenden.

Wenn Sie sicher spielen möchten und nicht in die Abhängigkeit abdriften wollen, müssen Sie auch andere Dinge tun, und nicht nur dem Spielen fröhnen. Es ist sehr wichtig, dass es Ihnen in Ihrem Leben nicht nur ums Spielen geht. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Arbeit, verbringen Sie Zeit mit Ihrer Familie und mit Freunden und nehmen Sie sich Zeit für Ihre Hobbys und Freizeitaktivitäten.

Wenn es Ihnen aber schwer fallen sollte, dies zu tun, und Sie das Gefühl haben, dass das Glücksspiel zu einem vorherrschenden Faktor in Ihrem Leben geworden ist, so ist die Zeit gekommen, etwas dagegen zu unternehmen. Eventuell kann Ihnen unser Artikel zur Überwindung von Glücksspielproblemen dabei helfen. Lesen Sie ihn.

12. Achten Sie auf die Symptome der Glücksspielsucht

Wie bei den meisten psychologischen und biologischen Krankheiten und bei Suchtverhalten generell, mit denen Menschen konfrontiert sind, wird es in der Regel einfacher sein - und das gilt auch für das Problem der Glücksspielsucht - diese zu überwinden, wenn das Problem bereits in einem frühen Stadium festgestellt wird. Wenn Sie feststellen, dass Sie spielsuchtgefährdet sind (oder es bereits sein sollten), so können Sie geeignete Maßnahmen ergreifen, um diese zu überwinden, bevor diese Ihrem Leben und dem Leben der Menschen in Ihrer Umgebung noch mehr Schaden zufügen wird.

Aus diesem Grund ist es wichtig, ständig Ausschau zu halten um Anzeichen und Symptomen für dieses Suchtproblem zu finden. Lesen Sie unseren Artikel zu diesem Thema und informieren Sie sich, wie eine Spielsucht wirklich aussieht und welche Symptome auftreten können . Sie können anschließend dann Ihre Spielgewohnheiten mit den beschriebenen Symptomen vergleichen bzw. zu überwachen und in weiterer Folge dann geeignete Maßnahmen setzen, sobald Sie feststellen, dass etwas nicht in die richtige Richtung laufen sollte.

13. Haben Sie keine Angst davor, mit jemandem zu sprechen und anzuvertrauen, sodass Sie auf diese Art die benötigte Hilfe zu bekommen

Es ist nie einfach ein Suchtverhalten zu überwinden, vor allem dann, wenn dieses bereits in einem fortgeschrittenen Zustand ist. Aber es kann von großen Vorteil sein, sich vertrauensvoll an ein Familienmitglied oder einen Freund zu wenden oder auch an einen hierfür spezialisierten Fachmann. Mit jemandem zu sprechen ist auf jeden Fall immer besser als alles für sich zu behalten und alles in sich hineinzufressen, da ein Gespräch die gesamte Situation einfacher macht und auch befreiend wirken kann.

Deshalb sollten Sie nicht zögern, Hilfe zu suchen und in Anspruch zu nehmen, wenn Sie den geringsten Verdacht haben, dass Ihre Spielgewohnheiten aus dem Ruder laufen sollten. Und es ist auf jeden Fall besser auf Nummer sicher zu gehen, bevor es eventuell schon zu spät sein sollte, insbesondere dann, wenn die aufgestauten Probleme der Glücksspielsucht auszubrechen drohen.

In unserem Artikel haben wir mehrere Möglichkeiten für professionelle Hilfe aufgelistet. Darin sind jene Institute oder Gruppen beschrieben, an die Sie sich vertrauensvoll wenden können, damit Sie Ihre Problem mit dem Glücksspiels überwinden können. Sehen Sie sich unsere Vorschläge an, und finden Sie für sich die am besten geeignete Vorgangsweise, wenn Sie der Meinung sind, dass dies Ihnen helfen wird. Verwenden Sie unsere Auflistung der Hilfezentren bei Glücksspielproblemen, um bestimmte Selbsthilfegruppen, Hotlines, Therapeuten oder Rehabilitationszentren in Ihrem Land zu finden.

14. Spielen Sie nur in vertrauenswürdigen Casinos

Denn es geht beim sicheren und gefahrlosem Spielen nicht nur darum, verantwortungsbewusst zu spielen und eine eventuelle Spielsucht zu vermeiden. Um wirklich sicher spielen zu können, müssen Sie auch ein faires, vertrauenswürdige und zuverlässiges Casino finden und auswählen.

Sie können ein absolut verantwortungsvoller Spieler sein, der nur zum Spaß spielt, seine Ausgaben kontrolliert und dafür sorgt, dass alles beim Spielen korrekt abläuft. Wenn Sie sich jedoch für ein schlechtes Online-Casino entscheiden, das Sie um jeden Preis übervorteilt, so werden Ihnen all Ihre positiven Eigenschaften nichts nutzen, wenn das Casino Ihre eventuell hohen Gewinne unter keinen Umständen auszahlen wird.

Um bei Online-Casinos auf Nummer sicher zu gehen, achten Sie besonders auf Ihre Auswahl, lesen Sie daher unsere objektiven Bewertungenund nehmen Sie die Beschwerden anderer Spieler zur Kenntnis und auch Ernst. Nur so können Sie feststellen, wie ein betreffendes Casino mit seinen Spielern wirklich umzugehen pflegt. Schauen Sie sich auch unseren Kodex für faires Glücksspiel an, um mehr über kritische Situationen zu erfahren, die häufig zwischen Spielern und Casinos auftreten. So werden Sie verstehen, wie alles richtig funktioniert, und nur so werden Sie vermeiden, dass Sie eventuell gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Casinos oder andere geltende Regeln verstoßen werden.

Und auch ganz wichtig festzustellen ist, dass Sie sich all unsere Ratschläge sich merken und befolgen, die wir in unseren Artikeln zusammengefasst haben. Probleme mit dem Glücksspiel und die Glücksspielsucht können Ihr Leben und das aller Menschen in Ihrer Umgebung völlig durcheinanderbringen, hin bis zur kompletten Zerstörung. Stellen Sie daher sicher, dass Sie verantwortungsbewusst und gefahrlos spielen und tatsächlich Hilfe aufsuchen, sobald Sie das Gefühl haben, dass etwas mit Ihrem Spielverhalten nicht in Ordnung ist.

Würden einige Ihrer Freunde dies als nützlich betrachten?

Teilen Sie diesen Artikel und lassen Sie es ihnen wissen.

Teilen