Video-Poker

Die Geschichte des Video-Pokers

Bei den Video-Poker Spielen handelt es sich um die zweit-beliebteste Spielart im Casino, sie werden nur von den Slotspielen geschlagen. Beide haben in einigen Bereichen gewisse Ähnlichkeiten aufzuweisen, jedoch kommt beim Video-Poker noch das Element Geschicklichkeit dazu, dass bei den Slotspielen komplett fehlt. In vielen Fällen ist auch ein verlockender hoher Gewinnbetrag (oder die zumindest theoretisch zu gewinnende Rendite) für die Spieler ein weiter Mitgrund, wieso die Video-Poker Spiele immer wieder neue Fans gewinnen kann.

Aber wie hat alles eigentlich angefangen? Wer kam eigentlich auf die ausgezeichnete Idee ein Geschicklichkeitselement eines 5 Karten Pokerspieles mit einer Slotmaschine zu kombinieren?

Die Geburt der Video-Poker Automaten

Die Geschichte des Video-Pokers steht in einem engen Zusammenhang mit der Geschichte von Spielautomaten. Wenn es Sie interessiert wie alles begann und wie es zur Symbiose zwischen Video-Poker und Spielautomaten kam, dann sollten Sie diesen Artikel über Slotmaschinen lesen .

Die Vorgänger der ersten Poker-Maschinen waren Poker-Spielautomaten, die ausschließlich auf Glück basierten und der Spieler keinerlei Möglichkeit hatte, eine der ausgeteilten Karten zu halten oder eine neue Karte zu ziehen. Es waren Maschinen, die genau wie ein Slotautomat aufgebaut waren, sie hatten fünf Walzen, drehten sich und als die Drehung vorbei war, erhielt der Spieler zufällig Karten einer Pokerhand.

Die erste Poker-Maschine wurde erstellt, als die "Kartenziehen" Funktion eingeführt wurde. Und auf einmal war alles nicht mehr nur eine Frage des Glücks. Die Spieler konnten ab jetzt das Spielergebnis bis zu einem bestimmten Grad beeinflussen.

Die erste Pokermaschine wurde "Skill Draw" genannt, was so viel bedeutet wie "geschicktes Ziehen". Es enthielt die Funktion des "Ziehens" und wurde 1901 von Charles Fey kreiert. Die durchgeführte Drehung der 5-Walzenmaschine lieferte eine Pokerhand. Die Spieler konnten nun einige der Karten halten und die verbleibenden Walzen begannen sich erneut zu drehen um nach dieser weiteren Drehung das Pokerblatt zu vervollständigen.

Draw Video Poker

Die erste Poker-Maschine

Die ersten Poker-Maschinen enthielten nur 50 Karten, denn in den meisten Fällen wurde der Herz-Bube und die Pik-Zehn weggelassen. Dies bedeutete, dass die Spieler den Royal Flush nur in den beiden weiteren Farben treffen konnten. Dies reduzierte natürlich die Wahrscheinlichkeit eines Royal Flash.

Die ersten Video-Poker Maschinen

Die erste Video-Poker Maschine, die es auf den Markt schaffte, wurde "Poker-Matic" genannt und wurde 1970 von der "Dale Electronics Corporation" entwickelt. Dies konnte erst in jnem Moment geschehen, als es technisch möglich war, einen Fernsehmonitor mit einer zentralen Verarbeitungseinheit zu verbinden. Der Bildschirm dieser Video-Poker Maschine war den damaligen Fernsehbildschirmen sehr ähnlich. Obwohl diese Maschinen in allen Casinos in Las Vegas aufgestellt wurden, schafften Sie es nicht von den Spielern akzeptiert zu werden und ein großflächiger Durchbruch blieb Ihnen verwährt.

Die Spieler in den 70er-Jahren waren noch nicht bereit elektronischen Glücksspielautomaten zu vertrauen. Sie wollten sich drehende Walzen sehen.

Später, in der Mitte der 70er-Jahre präsentierte der Vater aller Video-Poker, William "Si" Redd (1911 - 2003) ein Spiel, das sich "Video-Poker" nannte. "Si" stand der Bally Distribution Company vor und arbeitete für den Vertieb der Spiele von Bally Gaming. Bei einer Veranstaltung stellte er deren Führungskräften diese neuer Erfindung - genannt "Video-Poker" - vor. Die Entscheidungsträger wollten jedoch keinen Millimeter vom Konzept der Slotautomaten entfernen und beschlossen, dass er das Patent für den "Video-Poker" behalten könne.

Si Redd

William "Si" Redd

International Game Technology & Das Goldene Zeitalter

Si Redd schloss daraufhin schnell einen Vertrag mit der Firma "Fortune Coin" aus Reno/USA um die Firma "Sircoma" ("Si Redds Coin Machines") zu gründen. Diese begann bald mit der Massenproduktion neuer Video-Poker Maschinen. 1979 wurde ein neuer Typ von Video-Poker Automaten mit dem Namen "Draw Poker " an die US-Casinos verkauft. In den 80er-Jahren ging das Unternehmen schließlich an die Börse und änderte seinen Namen in "International Game Technology" ("IGT").

IGT ermöglichte auf Grund der gesteigerten Popularität in den 1980er-Jahren ein enormes Wachstum der Video-Poker Maschinen . Dies war insbesonderes zu verdanken an:

    Draw 80 Poker
  • Eine große Auswahl an unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten - Spieler konnten mit sehr geringen Einsätzen spielen.
  • Verfügbarkeit - Video Poker konnte nun nicht nur in Casinos gespielt werden, sondern de fact fast überall: In Bars, Busbahnhöfen, Cafes und Nightclubs.
  • Höhere Auszahlungen und geringe Varianz - Die erste Variante des Spieles hieß "Draw Poker" und deren niedrigste ausbezahlende Hand waren 2 Paare. Dies wurde anschließend auf ein Paar "Jacks" verändert und somit wurde der Video-Poker "Jacks or Better" geboren.
  • Darstellung & Funktion des Ziehens - Das Spiel bot eine ähnliche Interaktion mit einem Tischspiel ohne dessen Beschränkungen.

Später dann, als die ersten Touchsreens aufkamen und weitere Video-Poker Spiele wie "Deuces Wild" oder "Double Bonus" entwickelt wurden, wuchs die Popularität von Video-Poker noch deutlicher. Jetzt können Sie die Video-Poker Spiele an jeder Ecke in Las Vegas finden. Es ist eines der beliebtesten Spiele in landgestützten Casinos.

Haben Sie es gewusst?

Si Redd war auch an der Entwicklung des populärsten progressiven Jackpots, dem "Megabucks", maßgeblich beteiligt. Dieser wurde im Jahr 1986 einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt, und dieser Jackpot trug maßgeblich dazu bei, dass Si Redd einer der einflussreichsten Menschen im modernen Glücksspiel wurde.

Online Video-Poker

Das erste Online Video-Poker Spiel wurde 1994 vom beliebten Casino-Spieleanbieter "Microgaming " entwickelt. Neue Spiele und neue Funktionen wurden nach und nach hinzugefügt und heutzutage zeichnen sich die Online Video-Poker Spiele durch ihre riesige Vielfalt und viele unterschiedlichen Einsatzoptionen aus. Heute ist es sogar möglich, dass progressive Video-Poker Spiele gespielt werden können, mit denen große Jackpots gewonnen werden können.

Der Video-Poker heutzutage

Gegenwärtig können Sie Video-Poker Spiele an Bahnhöfen, Bars und Flughäfen spielen. Sie können es aber auch bequem von zu Hause aus auf Ihren Tablet spielen oder wenn Sie unterwegs sind ganz einfach auf Ihrem Mobiltelefon. Video-Poker ist eines der beliebtesten und am häufigsten gespielten Casinospiele geworden.

Die Spieler können aus Hunderten von verfügbaren Varianten wählen, einschließlich "Multi-Hand" Video-Poker oder aus anderen kreativen Titeln und Versionen wählen. Eine interessante Tatsache bleibt weiterhin bestehen, und zwar dass die Originalversion von Si Redds Video-Poker "Jacks or Better" noch immer die beliebteste Video-Poker Variante geblieben ist.

Jacks or Better Video Poker

"Jacks or Better" von Microgaming im Jahre 2018

Wie kann ein Video-Poker gratis gespielt werden & wie gewinnt man hiermit Geld?

Ein riesiger Vorteil der modernen Online Video-Poker Spiele ist die Möglichkeit, die Spiele kostenlos ausprobieren und damit sogar Echtgeld gewinnen zu können. Und dies vor allem mit Hilfe der Boni ohne verpflichtende Einzahlung. Wählen Sie eines unserer geprüften und verifizierten Casinos aus, die Boni ohne verpflichtende Einzahlung für Video-Poker Spiele vergeben.

Wie können Sie Ihre Gewinnchancen erhöhen?

Auch wenn einige Online Video-Poker Spiele eine theoretische Auszahlungsrate ("RTP" - "Return to Player") von 99,95% haben, so gibt es einen Grund wieso dies nur eine theoretische Rendite genannt werden kann.

Um wirklich auf die genannte hohe Auszahlungsquote von 99,95% zu kommen, müssen Sie der optimalen Strategie folgen und sicherstellen, dass Sie während des Spieles keinen Fehler begehen.

Wenn Sie an einem Spielautomaten mit einer Auszahlungsrate von 99,50% spielen, so stellt dieser Wert einfach der Prozentsatz des eingesetzten Geldes, dass das Casino an die gewinnenden Spieler auch wieder auszahlt, dar. Dieser prozentuelle Auszahlungsbetrag ist festgelegt (es sei denn es handelt sich um einen progressiven Jackpot-Slot) und Sie haben darauf keinerlei Einfluss, da es für Sie keine Möglichkeit gibt, das Ergebnis einer Walzendrehung in der Slotmaschine zu beeinflussen. Es ist zu 100% nur eine Frage des Glücks.

Wenn Sie einen Video-Poker spielen, dann hängt die Auszahlungsrate auch von Ihrem Geschick und Ihrer Strategie ab. Die festgesetzte Auszahlungsquote ist also der maximal erreichbare Wert, den Sie erreichen können. Um dorthin zu kommen, müssen Sie der optimalen Strategie folgen - und nur jene Karten halten, die Ihnen den höchsten zu erwartenden Gewinnbetrag einbringen können. In unserem Artikel über die Video-Poker Strategie erfahren Sie viel mehr über einerseits die grundlegende und andererseits die optimale Strategie eines Video-Poker Spieles.

Empfohlene Online Casinos